Staatliches Gymnasium Holzkirchen
Jörg-Hube-Str. 4, 83607 Holzkirchen
Tel: 08024 - 30326-0, Fax: 08024 - 30326-99

Känguru 2019

Beim größten internationalen Mathematikwettbewerb, bei dem allein in Deutschland dieses Jahr über 960 000 Schülerinnen und Schüler aus über 11 800 Schulen teilnahmen, beteiligten sich auch am Gymnasium Holzkirchen 308 SchülerInnen. Insgesamt wurden 37 Teilnehmer besonders ausgezeichnet und konnten sich über attraktive Preise freuen.
Adrian Lichter (8a) konnte 29 von 30 Aufgaben lösen und liegt damit Deutschlandweit unter den 0,3% Besten. Gratulation!
Das Bild zeigt die diesjährigen Preisträger, Herrn Kisters und Herrn Huber bei der Vergabe der Preise.

Montrouge 201930 Schülerinnen und Schüler aus den 9. Klassen sind zu ihren Austauschpartnern nach Montrouge, einem Vorort im Süden von Paris, gefahren. Die Anreise war abenteuerlich, denn wir mussten eine Nacht ungeplant in Mannheim verbringen, aber ab dann hatten wir ein tolles Erlebnis nach dem anderen dank dem überaus herzlichen Empfang, den grandiosen Gastfamilien und dem schönen Programm: das Schloss von Versailles, der Eiffelturm, ein Spaziergang an der Seine und durch die Tuilerien bis zum Louvre, Notre Dame, das Quartier Latin ... und natürlich das unvergleichliche Licht und die Stimmung in dieser Stadt. Quel voyage!

TdoT2019

„Ich muss am viertel nach drei in meiner Schicht bei der Saftbar sein!“ – „Unsere Akrobatik-Vorführung beginnt gleich!“ – „Wollen Sie mitmachen beim Geo-Quiz?“ – „Was ist denn das, ein Bookslam?“ – „Beim Waffelverkauf ist eine ewig lange Schlange!“
Diese und andere Sätze konnte man von unseren Schülerinnen und Schülern vernehmen, die sich beim regen Treiben an unserem traditionellen Tag der offenen Tür sowohl in die Rolle der Gatsgeber als auch in die der interessierten Flaneure begeben konnten.
Gastgeber waren wir für alle, die sich für das Staatliche Gymnasium interessierten – als künftige Schüler und deren Eltern, oder als Angehörige unserer bestehenden Schülerschaft. Und dabei durften sich gleichzeitig alle Mitglieder der Schulfamilie auch gegenseitig beobachten, voneinander lernen, sich bereichern und amüsieren lassen. Neben den vielfältigen und kreativen Verköstigungsangeboten gab es wieder Darbietungen aus dem sportlichen, musischen und bildnerischen Bereich. Erstmalig bot sich dieses Jahr ein Einblick in die (Zwischen-)Ergebnisse der wissenschaftspropädeutischen Seminare (W-Semininare) der Oberstufe. Zudem gab es zahlreiche Unterrichtsergebnisse aus den Klassen 5 bis 10 in Ausstellungen zu sehen und viele spannende und unterhaltsame Mitmachangebote sorgten dafür, dass der Nachmittag für alle Beteiligten schnell verging. Wer wollte, konnte Hexen begegnen (Chemie), Literaturtrailer sehen (Deutsch), dem „English Theatre“ beiwohnen, am Französisch-Quiz teilnehmen, sich meditativ entspannen (Ethik), eine Klorollen-Trompete basteln (Musik), römisch spielen (Latein), zum Ninja werden (Sport), beim Kahoot! seine Smartphoneaffinität unter Beweis stellen (Wirtschaft und Recht) und schließlich noch Tanz- und Akrobatik-Show, Mausefallen-Autos und die Big Band in Aktion erleben. Und doch hat, wer das alles geschafft hat, auch vieles verpasst!
Großer Dank an alle Beteiligten aus Schüler-, Lehrer- und Elternschaft, an den Förderverein sowie an die Frischeküche für das überragende Engagement – und an alle Besucherinnen und Besucher, die durch ihr Interesse an unserer Schule ihre Wertschätzung unserer Arbeit zum Ausdruck brachten!

Robotics TUM Wettbewerb 1819Beim diesjährigen Robotics-Wettbewerb der TU München am 06.04.2019 traten wieder zwei Teams aus dem Wahlunterricht Robotics an. Der Wettbewerb stand dieses Jahr unter dem Motto der ersten Mondlandung vor 50 Jahren. Der Roboter musste mit seinen Licht- bzw. Farbsensoren einer schwarzen Linie folgen und dabei verschiedene Hindernisse überwinden, die an die erste Mondmission erinnerten. Die Aufgabe der Teilnehmer war, den Roboter so zu programmieren, dass er möglichst viele Hindernisse schafft und möglichst wenig Zeit dafür braucht. Dabei erzielte unser Team „TechNoLogic“ (Florian Preuss, Fabian Cappellini, Nicola Hüsges, Yume Masouka und Bastian Rottler) den 13. Platz bei 32 teilnehmenden Mannschaften. Technische Probleme mit dem Roboter verhinderten einen Platz unter den Top Ten. Das zweite Team „Hoki Robot“ (Leonhard Kaindl, Mutschler Felix, Fabian Tuschen, Adrian Trandt und Marc Ströbele) kam mit dem Wettbewerbs-Parcours schlechter zurecht und schaffte es leider nicht mehr auf einen Platz im Mittelfeld.

Am 02. April ging es wieder hoch her in der Turnhalle, denn es fand das diesjährige Handballturnier der sechsten Klassen statt. Es wurde sehr fair und mit viel Engagement gespielt und die Schülerinnen und Schüler feuerten sich gegenseitig kräftig an.
Auch in diesem Jahr unterstützten die Handballtrainer der Sportfreunde Föching die Fachschaft Sport tatkräftig als Schiedsrichter. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit!
Den ersten Platz erspielte sich die 6c, den zweiten Platz belegte die 6d. Platz drei erreichte die Klasse 6a und Rang vier ging an die 6b. Insgesamt war es ein erfolgreicher Tag für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Freude am Handball, Motivation, Ausdauer und viel Teamgeist zeigten.

Tag der MathematikBereits zum 10. Mal fand am Samstag, dem 30.3.2019 der Tag der Mathematik der TU München in Garching statt. Unser Gymnasium war diesmal zum zweiten Mal dabei.
Teilgenommen haben zehn interessierte Schülerinnen aus der Begabtengruppe, und auch vier Schüler aus der 5. Klasse, die bei der Mathematikolympiade sehr gute Leistungen gezeigt hatten, durften mitfahren. Begleitet wurde die Schülergruppe von Frau Wienholtz und Herrn Huber.
Nach einer kurzen Begrüßung im großen Hörsaal startete im 1.Teil der Veranstaltung ein Teamwettbewerb mit lustigen mathematischen Rätseln und Knobeleien, wo eindeutig auch der Spaß und nicht die Leistung im Vordergrund stand.
Im 2.Teil standen die Vorträge von Frau Professorin Dr. Reiss und Herrn Dr. Lenzen über Statistik und Löcher in der Mathematik sowie sechs verschiedene Workshops, darunter z.B. Bauen eines 3-D-Puzzles oder Geometriespiele, zur Auswahl. Die Schüler konnten dabei selbst entscheiden, welches Thema ihnen am liebsten ist. Auch die riesige Rutsche im Eingangsbereich wurde von den Jugendlichen ausprobiert.
Bei der abschließenden Verlosung hatten wir zwar kein Glück, aber vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr.

Schulsani214 interessierte Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Jahrgangsstufe erhielten an zwei Wochenenden im März eine erweiterte Grundausbildung in Erster-Hilfe, die speziell auf den Schulsanitätsdienst ausgerichtet ist. Neben medizinischem Hintergrundwissen lernten die zukünftigen Schulsanitäter, wie man in Notsituationen schnell, richtig und mit wenigen Handgriffen kompetent Erste Hilfe leisten kann. Die Jugendlichen waren an den vier Tagen mit Ehrgeiz, Engagement, Ausdauer und Freude bis spät in den Nachmittag hinein dabei. Erfolgreich abgeschlossen wurde die Ausbildung schließlich mit einer theoretischen und praktischen Prüfung. Zukünftig werden sie an der Schule bei Unfällen, Verletzungen und Krankheiten Erste Hilfe leisten oder bei sportlichen und anderen Schulveranstaltungen Bereitschaftsdienst haben. Anfangs werden sie dabei noch von unseren älteren und erfahrenen Schulsanitätern unterstützt, welche bisher immer äußerst zuverlässig und gewissenhaft im Erste-Hilfe-Einsatz waren.
Die Ausbildung wurde vom Malteser Hilfsdienst e.V. durchgeführt. Besonderer Dank gilt dem Förderverein des Staatl. Gymnasiums, der die Kosten für die Ausbildung der Schulsanitäter übernommen hatte.

Little PrinceDie schuleigenen Gastspiele des bekannten Vienna´s English Theatre, des ältesten englischsprachigen Theaters Festlandeuropas, sind fast schon eine liebgewonnene Tradition. Am 28.02.2019 freuten sich die Schülerinnen und Schüler der sechsten und siebten Jahrgangsstufe auf die Aufführung von „The Little Prince“ in englischer Sprache. Die beiden Vorstellungen mit anschließender Möglichkeit zur Diskussion waren ein voller Erfolg. Das Stück wurde von den jungen Engländern engagiert aufgeführt und mit Liedern und Gitarrenbegleitung ausgestaltet, was bei den Zuschauern sehr gut ankam. Die vier Londoner Schauspieler schlüpften gewandt immer wieder in die unterschiedlichsten Rollen. Für jeden gab es etwas zu lachen oder etwas zum Nachdenken: „The most beautiful things in the world cannot be seen or touched, they are felt with the heart“. Eine Schülerin: „Es war ein schönes und spannendes Ereignis für alle, das hoffentlich wiederholt wird!”. Nun kann sich zunächst die Mittelstufe auf die Aufführung von „Wild Weekend“ am 1. April freuen.

ISPOAm 5. Februar 2019 besuchte die FBLS-Gruppe (Förderung besonders leistungsstarker und leistungsbereiter Schülerinnen und Schüler) zusammen mit Herrn Kuhlbars und Herrn Lauer die ISPO München auf dem Messegelände. Die ISPO ist eine Sportartikelmesse, die die Gewerbetreibenden über die Trends der nächsten Verkaufssaison informiert. Es sind alle Bereiche des Sports vertreten wie zum Beispiel Einzelsportarten, Teamsportarten, Nahrungsergänzungsmittel und auch E-Sports. Besonders interessant waren die Fußballausstatter. Vermisst wurden jedoch Adidas und Nike, vorüber wir etwas enttäuscht waren. Dennoch war es ein interessanter Besuch, wie auch die Aufnahme der Wärmebildkamera zeigt.

Am Mittwoch, dem 27. Februar 2019 unternahm der P-Seminarkurs „Alpencross 2019“ der Q11 eine Exkursion zur technischen Universität München, um dort den Campus der Sportwissenschaften zu besuchen. Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer konnten die Labore für Biomechanik besichtigen und zwei Studenten boten eine Führung an und erklärten die verschiedenen Messgeräte, u. a. zur Kraftimpulsmessung, die sogar ausprobiert werden durften. Anschließend erfolgte der Besuch einer Vorlesung eines Universitätsprrofessors, in der es insbesondere um die Planung, aber auch um die Durchführung der Alpenüberquerung, die der Kurs zur Zeit vorbereitet, ging. Abschließend wurde der Spinningraum für eine Trainingseinheit zur Verfügung gestellt. Zum Ausklang gab es noch ein gemeinsames Abendessen in München in geselliger Runde. Insgesamt ein interessanter und toller Tag!

In die Welt der kleinsten Teilchen durften unsere Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe, die den naturwissenschaftlich-technologischen Zweig besuchen, im Rahmen der Projekttage „Faszination Nanotechnologie“ eintauchen - und sie stellten erstaunt fest, wieviel Nanotechnologie in ihrem Alltag vorkommt. An zwei Tagen waren hierfür junge Wissenschaftler und Doktoranden von der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher (IJF) an unserer Schule zu Gast. In praxisorientierten Unterrichtsstunden wurde erlebbar, welches Potential in dieser Schlüsseltechnologie steckt und wo sie bereits heute zum Einsatz kommt. Verschiedene Experimentierstationen wie der Lotuseffekt oder das Sichtbarmachen von Nanopartikeln in einer Spülmittellösung sowie die Arbeit mit Hightech-Mikroskopen luden dazu ein. Dabei wurde das Feld Nanotechnologie realistisch betrachtet und auch mögliche Gefahren kamen zur Sprache, um die Jugendlichen zum Nachdenken anzuregen.
Darüber hinaus bearbeiteten die Schülerinnen und Schüler in der Zeit bis zum zweiten Projekttag ein vorgegebenes Nano-Thema, was sie als Poster präsentierten. Ein Besuch des Zentrums für Neue Technologien im Deutschen Museum rundete die Projekttage ab.

Bezirksfinale PauleDie Schulvolleyballmannschaft Jungen II hat beim Bezirksfinale in Dachau am 31.01.2019 nach einem spannenden Turnier den 3. Platz erkämpft. Wir gratulieren der Mannschaft zu ihrer tollen Leistung!

Der Wertetag des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen fand dieses Jahr am Donnerstag, 21.02.2019 statt. Organisiert und begleitet wurde er, wie bereits im Vorjahr, durch das Werteteam des Kollegiums sowie weitere unterstützende Lehrerinnen und Lehrer aus dem Fachbereich Sozialkunde. Inhaltlich vorbereitet und durchgeführt wurden die thematischen Workshops dieses Mal jedoch von den 9. Klassen für die Sechst- bis Zehntklässler, und die Mediatoren leiteten das Programm für die 5. Klassen. Die verantwortlichen Schülerinnen und Schüler haben engagiert und selbstständig die Aufgabe, jeweils eine Schülergruppe zu leiten, gut gemeistert - und sie haben somit enorm zum Erfolg des Wertetages beigetragen.
Die diesjährigen Themen waren: Hilfsbereitschaft, Umgang miteinander, Gemeinschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und Freiheit – Werte, die von den Schülerinnen und Schülern bereits am vorausgegangenen Wertetag 2018 als für sie besonders wichtig erachtet und deshalb dieses Jahr in den Fokus gestellt worden waren. Während der abschließenden Vollversammlung konnte man spüren, dass diese Werte von der gesamten Schulgemeinschaft gelebt und getragen werden können und ein wichtiger Baustein im schulischen Gemeinschaftsprozess sind.
Vielen Dank an alle Beteiligten aus der Schüler- und Lehrerschaft, die den Wertetatg vorbereitet und gestaltet haben!

NewstickerMedienerziehung19Unter Anleitung des Medienpädagogen und Digitaltrainers Herr Daniel Wolff absolvierten die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe am 05.02.19 einen zweistündigen Workshop mit dem Thema „Sicher im Internet: Sei smarter als Dein Smartphone!“. Im Workshop reflektierten die Kinder dabei ihr eigenes Medienverhalten und lernten mit den mannigfaltigen Möglichkeiten des Internets souveräner, verantwortungsvoller und sicherheitsbewusster umzugehen. Sie erhielten viele Tipps, die sie sofort praktisch umsetzen konnten.
Am Abend fand zusätzlich eine Infoveranstaltung mit dem Titel: „Digitaler Durchblick: Smartphone-Überlebenstipps für Eltern“ statt. Herr Wolff informierte in anschaulicher und überzeugender Weise über wichtige Aspekte der Medienerziehung. Die Eltern erhielten einen Einblick in die digitale Lebenswelt der Kinder heute. Viele waren verblüfft, überrascht – und wollten danach vor allem eins: Mit ihren Kindern reden! Weiterführende Hilfe, Materialien und Links finden Kinder, Jugendliche und Eltern auf der Seite www.klicksafe.de.
Besonderer Dank gilt an dieser Stelle noch dem Förderverein unserer Schule, der sich an den Kosten dieses Medientrainings beteiligte.

IsI 2018Die gesamte Schulgemeinschaft freut sich sehr und ist überaus stolz über den 1. Platz beim i.s.i 2018! i.s.i. steht für Innere Schulentwicklung & Schulqualität Innovationspreis. Dieser bayernweite Wettbewerb würdigt die Initiativen von Schulen auf dem Gebiet der Sicherung der Schulqualität durch einen systematischen Schulentwicklungsprozess. Mit dem Preis werden Schulen ausgezeichnet, die die Qualität von Unterricht und Erziehung innovativ und nachhaltig verbessern.
In einem feierlichen Rahmen wurde das Staatliche Gymnasium Holzkirchen in der Laudatio insbesondere für die pädagogischen Konzepte, den vorbildlichen, systematischen und zielgerichteten Qualitätsmanagementprozess sowie das vertrauensvolle Miteinander und den wertschätzenden Umgang gewürdigt.
Die Schulleitung bedankt sich ganz herzlich bei allen, die sich für unsere Schule engagieren und damit einen Beitrag zu dieser tollen Auszeichnung geleistet haben.

Fotos und die Laudatio finden Sie hier!

InformatikBiber 1 LOGOBeim diesjährigen Informatik-Biber-Wettbewerb (https://www.bwinf.de/biber) knobelten und grübelten zahlreiche Schülerinnen und Schüler unserer Schule wieder über den Aufgaben des Informatik-Biber. Es waren diesmal sage und schreibe 519 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – ein Rekord! Dabei erzielten 18 Teilnehmer einen 2. Platz und 11 sogar einen hervorragenden 1. Platz. Herzlichen Glückwunsch! Diese guten Ergebnisse werden noch mit kleinen Preisen und Urkunden belohnt, die aber voraussichtlich erst nach Weihnachten an der Schule eintreffen werden. Die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler werden zudem zur Teilnahme an dem vom 14.01. – 20.01.19 stattfindenden Jugendwettbewerb Informatik (https://www.bwinf.de/jugendwettbewerb) eingeladen, bei dem sie ihr gezeigtes Talent weiterentwickeln können.

Die SMV lädt alle Schülerinnen und Schüler der Unterstufe am Donnerstag, den 21.02.2019 von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr zum Unterstufenfasching im Mehrzweckraum ein. Das Motto der Party ist 'Disney'.
Die Karten können jeweils für zwei Euro in den Pausen vor dem Mehrzweckraum erworben werden.

CelonisEinen interessanten Einblick in das Thema Process Mining sowie die Arbeit in einem Technologieunternehmen konnten Schülerinnen und Schüler der Q11 im Rahmen von FBLS (Förderung besonders leistungsfähiger und leistungsbereiter Schülerinnen und Schüler) gewinnen. Bei Celonis, einem der wertvollsten deutschen Start-ups, durften wir in Form eines Workshops erfahren, wie mit Hilfe spezieller Software Liefer- und Bestellprozesse optimiert werden können. Beeindruckt waren die Kollegiaten auch von einem modernen, flexiblen Bürokonzept, das in einer digitalisierten Arbeitswelt ganz stark auf Teamarbeit ausgelegt ist.

SkiAlpin BECDrei Mannschaften traten am 24.01. zur Kreismeisterschaft im Alpinen Skilauf an. Dabei erzielte eine der beiden Mädchenmannschaften (Charlotte Grandinger, Anna-Luca Plöckl, beide 6c, sowie Emily May und Lilly Lisiecki, beide 6d) den 2. Platz in Ihrer Altersklasse. Ob sie sich damit noch für das Bezirksfinale qualifiziert haben, stand zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Die zweite Mädchenmannschaft, vertreten durch Marlene Grandinger (8b), Christine Lisiecki (8e) und Lisa Christl (10a), konnte sich leider nicht gegen die „Lokalmatadoren“ aus Tegernsee und Miesbach durchsetzen, erreichte aber trotzdem noch einen guten 3. Platz. Hervorzuheben ist die Leistung von Marlene, die in ihrer Altersgruppe in der Einzelwertung die drittbeste Zeit erzielte. Die Jungenmannschaft um Florian Zeman (8c), Mario Plöckl (8b) und Julius Wizemann (8e) hatte das Pech, dass sich bei einem Fahrer während des Rennens die Bindung öffnete. Damit waren Stockerlplätze in weite Ferne gerückt.

FLL TeamFünf Teilnehmer aus dem Wahlunterricht Robotics nahmen am vergangenen Samstag am internationalen Roboter- und Forschungswettbewerb FIRST LEGO League (FLL) in Garching teil, der dieses Jahr unter dem Motto „INTO ORBIT – Leben und Reisen im Weltraum“ stand. In den vergangenen acht Wochen arbeiteten die Schüler wie echte Ingenieure an diesem Thema, planten, programmierten und testeten einen vollautomatischen Roboter, der im Robot-Game vor den Augen einer Jury knifflige Missionen meistern musste. Für den FLL Forschungsauftrag recherchierten sie im Vorfeld selbstständig zum Thema Weltraumschrott und präsentierten der Jury einen überzeugenden Lösungsvorschlag für dieses Problem. Obwohl das Team, bestehend aus Johanna und Leo Löffl, Daniel Herrlich, Martin Setz und Florian Preuss, zum ersten Mal bei diesem anspruchsvollen Wettbewerb teilnahm, erreichte es in der Gesamtwertung den 4. Platz von 22 teilnehmenden Mannschaften – ein riesiger Erfolg! In der Einzelkategorie Teamwork erreichten sie sogar den 3.Platz, herzlichen Glückwunsch! Vielen Dank an dieser Stelle dem Förderverein, der sich an den Kosten für Material und an der Teilnahmegebühr für den Wettbewerb beteiligte.

DruckhausDie Schülerinnen und Schüler staunten nicht schlecht, als wir im Rahmen einer Exkursionsfahrt der Wahlkurse „Holzwurm – Die Schülerzeitung“ und „Jugend debattiert“ am 18. Dezember 2018 das Druckhaus des Münchner Merkurs besuchten. In diesem werden jährlich circa 120.000 Zeitungen und weitere Druckerzeugnisse wie Werbungen gedruckt. Besonders beeindruckend waren die riesigen Maschinen, die hier jeden Tag die Zeitungen für das In- und Ausland frisch produzieren, und die tonnenschweren Papierressourcen, die dafür verbraucht werden. Insgesamt eine lehrreiche Exkursion und auch die eiskalte Wartezeit aufgrund des S-Bahn-Ausfalles konnten wir unterhaltsam überbrücken ;).

Vorlesewettbewerb vorlesewettbewerb Instagram Fotos und VideosDie Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen haben ihre Lieblingsbücher hervorgeholt, fleißig geübt und sich im Deutschunterricht gegenseitig um die Wette vorgelesen. Die Klassensieger traten dann im Schulentscheid am Montag, dem 12.12.2018 gegeneinander an. Und nun hatte die Jury zu entscheiden: Wer hatte die klarste Stimme, bei wem saßen die Betonungen am besten, wem hörte man am liebsten zu? Alles wichtige Faktoren für den Schulsieg. Und gewonnen hat Isabella Madlung (Klasse 6d), die vor allem durch Ausdrucksstärke und Sicherheit beim Vorlesen des selbstgewählten wie auch des Fremdtextes überzeugte. Die Jury (Barbara Krenner für die Fachschaft Deutsch, Stefanie Seiler von der Holzkirchner Bücherecke, die Vorjahressiegerin Katharina Wienholtz, 7d) hatte es nicht leicht, einen Sieger zu küren, denn alle Finalisten lasen auf hohem Niveau. Für die Erstplatzierte erfolgte die Qualifizierung für die Regionalentscheide, der nächsten Stufe bei der Teilnahme am 60. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels. Gratulation!
Die vier Finalisten des Schulentscheides erhielten Buchpreise - vielen Dank an dieser Stelle an die Holzkirchner Bücherecke für die tatkräftige Unterstützung und die Bücherspenden! Kostproben bieten die Lesekünstler übrigens am kommenden Donnerstag, 20.12.18 - die Finalisten lesen im Rahmen des Weihnachtsabends der Schule adventliche Texte vor.

Am 11. Dezember 2018 fuhren wir im Rahmen der freiwilligen Bock-auf-Kultur-Fahrt zum einen mit den Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen und zum anderen mit der Begabtengruppe nach München in das Volkstheater. Der Inhalt des Stückes „Romeo und Julia“ nach Shakespeare ist wahrscheinlich jedem bekannt, doch die stakkatoartigen Wechsel zwischen Originaltext und moderner Sprache, das außergewöhnliche Bühnenbild und die cineastischen Meisterleistungen begeisterten die Zuschauerinnen und Zuschauer. Vor allem die fulminante Schauspielerin Luise Kinner als Mercutio erzeugte Staunen, Lachen und eine Begeisterung, wie es wahrscheinlich momentan in München nur wenige Schauspielerinnen schaffen. Am Ende des Stückes sterben – wie bekannt – die beiden Hauptfiguren und lassen die folgende zaudernde Aussage zu: Liebe? Lieber nicht! Oder doch?

Lust der TauschungSchülerinnen und Schüler der 7.-10. Jahrgangsstufe, die am Begabtenprogramm der Schule teilnehmen, besuchten am 29.11.2018 in Begleitung von Herrn Dr. Lauer und Herrn Steber die Kunsthalle München und die dortige Ausstellung "Kunst der Täuschung". Im Rahmen einer Führung wurden die verschiedenen Kunstwerke erläutert. Dabei gab es Exponate aus verschiedensten Epochen, von Gemälden aus der Antike bis hin zu Virtual-Reality-Stationen, wo man mit VR-Brillen selbst in die Welt der Illusionen eintauchen konnte. Nach der Führung hatte die Gruppe noch die Möglichkeit, allein oder in Gruppen das Museum eigenständig zu besichtigen und die Kunstwerke nochmals anzuschauen und wirken zu lassen. Zudem konnten einige die VR-Stationen testen. Es war ein sehr gelungener und Interessanter Ausflug.

Fußball klein Dez 2018Mit einer überzeugenden Turnierleistung errangen die Jungen der Wettkampfklasse IV in Miesbach den Titel des Vizekreismeisters im Fußball. Im ersten Spiel gegen die Realschule Holzkirchen erlitten sie ihre einzige und noch dazu knappe Niederlage mit 0:1. Ärgerlicherweise zählte für die Jungs ein Tor nicht, bei dem zuvor vom Schiedsrichter ein Tackling als Foul gewertet wurde. Das sollte am Ende der Mannschaft den Titel des Kreismeisters kosten. Denn obwohl die Jungs die restlichen vier Spiele gegen die Mittelschulen Miesbach, Rottach und Hausham und gegen das Gymnasium Miesbach souverän gewannen, mussten sie sich am Ende punktemäßig gegen die Realschule Holzkirchen geschlagen geben und konnten sich damit leider nicht für die nächste Runde qualifizieren. Für ihren Einsatz und Erfolg gratulieren wir Frederik und Jamy (5b), Ruben, Matthias, Nevio, Lorenz (6b) und Moritz (6d).

Adventskalender

Es geht wieder los. 24 Tage online rätseln und gewinnen!

Wer gerne experimentieren und entdecken will, sollte mal bei Physik-im-Advent.de vorbeischauen. Für alle, die gern mit den Mathewichteln knobeln, gibt es Mathe-im-Advent.de. Und wer sich traut, Geheimcodes zu knacken, der fühlt sich bei Krypto-im-Advent.de wohl.

Bei allen Online-Adventskalendern gibt wieder tolle Preise zu gewinnen. Die Teilnahmen sind kostenlos.

Und wie jedes Jahr gilt: Alle Schülerinnen und Schüler, die im Januar 2019 ihre Urkunden in die Online-Adventskalender-Box im Sekretariat einwerfen, nehmen an unserer Schulverlosung teil.

Zur MINT-Ausstellung nach Berchtesgaden führte eine Exkursion der Begabtengruppe am Donnerstag, dem 18.10.2018. Am dortigen Gymnasium werden jährlich die in Zusammenarbeit mit dem Schülerforschungszentrum Berchtesgaden ertüftelten Exponate der 11. und 12. Jahrgangsstufen ausgestellt. Unter den 150 Projekten gab es diesmal z.B. ein Modell einer schiefen Ebene, einen durch einen Laptop programmierten Roboter, welcher frei wählbare Schriftzüge und Bilder mit einem Folienstift auf Plastikeier malt und eine faszinierende Maschine, bei der kleine Metallkugeln eine Schräge hinunterrollen, so auf ein Xylophon treffen, sodass  „Fluch der Karibik“ erklingt, und an der Seite durch eine Art „Rolltreppe“ wieder zum Ausgangspunkt transportiert werden. Den Abschluss bildete ein Vortrag von Markus Herbst, der verschiedene technische Rätsel in Filmen wie Star Wars, Harry Potter sowie Asterix und Obelix durch physikalische Erläuterungen lüftete. Obelix könnte demanch tatsächlich seinen Speer fünf Mal um die Erde fliegen  lassen, wenn sich dieser mit einer kosmischen Geschwindigkeit von acht Kilometern pro Sekunde, genauso wie Satelliten, in einer Kreisbahn um die Erde bewegen würde. Angewandte Physik, hautnah!

Mehr dazu hier.

Wortschatzwettbewerb 2018 NewstickerAm Anfang des Schuljahres stellten sich die fast 100 LateinerInnen der siebten und achten Klassen der Herausforderung des schulinternen Wortschatzwettbewerbs Latein. Im Rahmen eines 20-minütigen Tests mussten sie ihre Kenntnisse über die Vokabeln des gesamten ersten bzw. zweiten Lernjahres beweisen.
Es ist wirklich schön, wenn hervorragende Leistungen einmal anders als nur durch Noten honoriert werden können. Daher ein ganz herzliches Dankeschön an den Förderverein des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen für die Bereitstellung der Preise!

GlaubLiebeHoffnungAm 18. Oktober 2018 fuhren wir im Rahmen der Bock-auf-Kultur-Fahrt mit mehr als 25 Schülerinnen und Schülern in das Residenztheater nach München, um dort gemeinsam das von David Bösch inszenierte Stück „Glaube Liebe Hoffnung“ nach Ödön von Horváth zu sehen. Während der Aufführung sticht im Bühnenbild dauerhaft das Wort „Hope“ ins Auge - was natürlich Hohn ist, wenn man bedenkt, dass die Geschichte der Elisabeth tragisch endet, „weil halt die Menschen keine Menschen sind“ (Horváth). Doch was passiert da zum Schluss: Elisabeth - dem Tode nah - schwingt stehend auf einer Neonlampe in Richtung des Publikums. Vielleicht besteht doch noch Hoffnung? Insgesamt wieder ein bewegender Abend im Residenztheater: „Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die Größte unter ihnen.“

Raumfahrtshow DoppelbildEine lebendige Raumfahrt-Show erlebten 120 Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe im Auditorium Maximum der Ludwig-Maximilians-Universität München. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hatte zu dieser Veranstaltung eingeladen. Anlässlich der aktuellen ISS-Mission „horizons - Wissen für Morgen" mit Alexander Gerst tourt die DLR mit ihrer Raumfahrt-Show durch ganz Deutschland.
Neben faszinierenden Videos vom Raketenstart und aus der Umlaufbahn der ISS wurden bühnenwirksame Experimente gezeigt wie beispielsweise Versuche zur Schwerelosigkeit - aufgenommen von einer Zeitlupenkamera - oder eine Simulation der Landung der Rückkehrkapsel. Aber auch Mitmach-Experimente zogen die Schülerinnen und Schüler in den Bann der Raumfahrt. Ein besonderes Highlight war ein virtueller Spaziergang durch die ISS. Natürlich durfte auch eine Videobotschaft von Alexander Gerst an die Teilnehmer der Wissenschaftsshow nicht fehlen.
Neben zahlreichen fachlichen Neuigkeiten werden es wohl vor allem die beeindruckenden Bilder aus dem Weltraum sein, die allen Teilnehmern in Erinnerung bleiben.

Chancenlos ließen die Deutschen Schülermeister Michael Stocker, Ben Rech, Lucas Bechtold und Jonathan Schmitz die Konkurrenz hinter sich. Bei der zum zweiten Mal ausgetragenen deutschen Schülermeisterschaft im Mountainbiken haben die jungen Fahrer für das Staatliche Gymnasium Holzkirchen ihren Titel verteidigt. In ihrer Wettkampfklasse erreichten Michael Stocker, Lucas Bechtold und Ben Rech zudem in der Einzelwertung verdient die Plätze eins, zwei und drei.
Bei den Schulsportmeisterschaften in Rappershausen (Unterfranken) nahmen rund 350 Schüler teil. Wie im vergangenen Jahr mussten die Teilnehmer zuerst einen Hindernisparcours mit einem Minimum an Fehlern durchfahren. Jeder Fehler führt zu einer Zeitstrafe (8sec) beim Zeitwettbewerb für den jeweiligen Fahrer. Das Cross-Rennen über 3x 2,5 km und 125 hm verlief über Wiesenwege und Trails mit Anstiegen und Abfahrten. Beide Disziplinen absolvierten die Jungs souverän und routiniert und zeigten ihre herausragende Klasse.

Die Schulmannschaft Fußball sichert sich sensationell den zweiten Platz beim Landesfinale in Regensburg. Zunächst gewannen die Jungs das Nord-Süd Duell gegen das Emmy-Noether Gymnasium Erlangen mit 3:0 klar. Als es dann um den Einzug in das Bundesfinale in Berlin ging, musste man sich leider unglücklich gegen das Theodolinden Gymnasium München, das als Sieger der Partnerschulen des Leistungssports beim Landesfinale antrat, mit 0:2 geschlagen geben.
Auch wenn es die Holzkirchner Mannschaft mehr als verdient gehabt hätte, Bayern beim Bundesfinale zu vertreten, ist ein zweiter Platz in diesem Wettbewerb ein beachtlicher Erfolg.

AZB 1In der Woche vom 4.7.-6.7. nahmen unsere engagierten Tutoren und Mediatoren an speziellen Seminaren in Benediktbeuern teil und erhielten dort Schulungen, um sich im nächsten Schuljahr für unsere Fünftklässler einsetzen zu können. Die Tutoren erwarben pädagogisches, methodisches und rechtliches Wissen und erhielten die Möglichkeit, dieses in Rollenspielen direkt anzuwenden. Zudem planten sie bereits die Tutorenveranstaltungen und bastelten Klassenwappen für die neuen 5. Klassen. 
Die Mediatoren erhielten Einblick in die Theorie der Streitschlichtung und konnten im praktischen Teil das Gelernte in Rollenspielen einüben. Dabei gewannen sie viel Sicherheit bei der Durchführung von Mediationsgesprächen mit Jugendlichen. Außerdem wurden aber auch die Gemeinschaft und der Zusammenhalt innerhalb der beiden Gruppen durch erlebnispädagogische Inhalte gestärkt. Die Jugendlichen hatten viel Spaß bei den verschiedenen Kooperationsspielen und wuchsen als Team erfreulich gut zusammen. Es waren wiedermal zweieinhalb informative und spannende Tage!

Mit einem ersten Platz in der Mannschaftswertung konnte die Wettkampfmannschaft Mountainbike erneut den Regionalmeistertitel gewinnen und hat sich damit für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert. Unser Team als amtierender Deutscher Meister misst sich am 09.07.18 mit anderen Mannschaften aus Bayern und fährt in Rappershausen um die Bayerische Meisterschaft. Wir drücken die Daumen!

Einen riesen Erfolg können die Jungs der Schulmannschaft Fußball feiern.
Konnte man sich im Bezirksfinale gegen Mannschaften aus Oberbayern erst im Elfmeterschießen durchsetzen, gelang  beim Qualifikationsturnier für die Bayerische Meisterschaft sodann der große Coup. Gegen das Michaeli-Gymnasium München verloren die Schüler zunächst das erste Spiel, gewannen dann aber souverän die zweite Partie gegen das Allgäu-Gymnasium Kempten. Im entscheidenden dritten Spiel reichte ein 1:0 gegen das Robert-Koch-Gymnasium Deggendorf.
Dank der guten Stimmung innerhalb der Mannschaft und der Einsatzbereitschaft füreinander belohnen sich die Schüler nun mit der Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft in Regensburg am 16.07.18, bei der man gegen die beste Schule Nordbayerns und einer Partnerschule des Leistungssports antreten wird. Ein beachtlicher Erfolg, betrachtet man die enorme Leistungsdichte im Fußball. Gratulation!

jugendwettbewerb informatik 2018Dieser Online-Wettbewerb fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und wandte sich an Schülerinnen und Schüler, die erste Programmiererfahrungen sammeln und vertiefen möchten. Es mussten überschaubare Programmieraufgaben mithilfe der grafischen Programmierumgebung "Blockly" in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gelöst werden. Die Teilnehmer lernen dabei spielerisch, wie grundlegende Programmierkonzepte funktionieren. Zur Vorbereitung stand unter http://wettbewerb.jwinf.de eine Einführung und eine Sammlung von Beispielaufgaben zum Üben zur Verfügung. Am Wettbewerb selbst nahmen schließlich insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler unserer Schule teil. Dabei erzielten sechs Schülerinnen und Schüler mit ihrer Punktzahl einen 1. Preis und eine Schülerin einen 2. Preis. Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich damit für die nächste Runde des Wettbewerbs qualifiziert, die zusammen mit dem 37. Bundeswettbewerb Informatik am 1. September 2018 startet und aus den zwei Junioraufgaben des Bundeswettbewerbs besteht.

RoboticsAutomatica 1 v2 2018

Am 20.06.2018 besuchten interessierte Kursteilnehmer des Wahlunterrichts Robotics die Automatica, die europäische Leitmesse für Automation und Mechatronik. Im Bereich der Robotik ist diese Messe weltweit führend. Die Schülerinnen und Schüler verschafften sich in einem Rundgang einen Überblick über die Vielfalt der neuen Möglichkeiten in den Bereichen Industrie- und Servicerobotik und gewannen einen Einblick in Zukunftsszenarien der Mensch-Maschine-Kollaboration, der digitalen Transformation in der Fertigung sowie Arbeit 4.0. Zudem nahmen die Teilnehmer an dem Mitmachangebot „Integration Island“ der Stiftung „Technik macht Spaß!“ der ITQ GmbH teil. In kleinen Gruppen wurde unter Anleitung gebastelt, programmiert, gelötet, gespielt und ganz nebenbei gelernt.

TrainKids Cover KLF„Herr Reinhardt, Sind Sie auch auf den Zügen mitgefahren?“, „Sind das reale Personen im Roman?“, „Haben die Jugendlichen Ihr Ziel erreicht?“ – solche und viele weitere Fragen konnten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen und einer 7. Klasse an Dirk Reinhardt stellen. Der Autor besuchte unsere Schule am 18.6.2018 und las aus seinem Roman „Train Kids“. Zudem berichtete er in einem Bildervortrag von seiner Recherchetour durch Mexiko und Guatemala und stand allen Zuhörern Rede und Antwort.
In seinem Roman „Train Kids“, erschienen 2015, geht es um eine Gruppe Jugendlicher, die alle aus mittelamerikanischen Ländern aufbrechen, um in die USA zu kommen. Dort wollen Sie ihre Verwandtschaft, ihrerseits aus den Heimatländern emigriert, finden und der Armut und Hoffnungslosigkeit ihrer Heimat entfliehen. Dafür begeben sie sich auf eine abenteuerliche Reise: Als blinde Passagiere auf Güterzügen, über 3000 km durch Mexiko. Diese „Tour“ ist die gefährlichste Reise der Welt: Nicht nur die Lebensgefahren auf den Zügen und die Illegalität dieses Unterfangens stellen Risiken dar, vor allem sind es kriminelle Überfälle, die den Flüchtigen während der Fahrt und auf den Zwischenstationen drohen.
Vieles über die Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen aus mittelamerikanischen Entwicklungsländern wurde bei der Lesung dank der Innensicht eines Ich-Erzählers einprägsam vermittelt. Gleichzeitig bekamen wir aber auch Einblicke in die Arbeit eines Schriftstellers, der aus authentischem Material eine lesenswerte fiktionale Geschichte zu kreieren wusste.
Dank gilt dem Schriftsteller Dirk Reinhardt für seinen Besuch, dem Förderverein des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen für die finanzielle Unterstützung – und unserer interessierten Schülerschaft, die durch kluge Fragen die anregende Veranstaltung bereicherte!

FranceMobil2018Am vergangenen Donnerstag, dem 3.5.18 bekamen die 8. Klassen und eine 6. Klasse besonderen Besuch aus Frankreich: Mme Marie Quémerais fuhr morgens mit ihrem FranceMobil vor und hatte allerhand besondere Aktivitäten und kreative Spiele rund um die französische Sprache und Kultur im Gepäck.
Die dynamische Lektorin ist im Rahmen dieses von der französischen Botschaft in der BRD und dem Institut Français Deutschland geförderten Programms zusammen mit elf Kolleginnen und Kollegen auf Deutschlands Straßen unterwegs mit dem Auftrag, deutsche Schulen zu besuchen und dabei Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen für Frankreich und die französische Sprache zu begeistern.
Und das ist ihr an unserer Schule auch gelungen. Wir sagen Merci und hoffentlich A bientôt!

Am 24. April 2018 besuchte der Münchner Autor Stephan Knösel unsere Schule, um den Schülern der 5. Klasse aus seinem Buch „Master of Disaster: Chaos ist mein zweiter Name“ vorzulesen. Die begeistert zuhörenden Schüler schlossen den Titelhelden Quentin sofort in ihr Herz und goutierten die Lesung mit den Zurufen: „Weiterlesen! Weiterlesen!“. Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung mit einem erfrischenden Autor, der mit seinem inspirierenden und witzigen Buch nicht nur die Schüler zu begeistern wusste, sondern auch die anwesenden Lehrer. Ein besonderer Dank gilt der Bücherecke in Holzkirchen, die diese Lesung erst möglich gemacht hat.

Stimmengewirr in allen Gängen, Musik der Big Band aus der Aula und ein Schulhof voller spielender Kinder: Reges Treiben herrschte wieder an unserem Tag der offenen Tür, der traditionell auch ein "Tag des offenen Klassenzimmers" war. Einblicke in Unterrichtsprojekte oder die Präsentation von Ergebnissen längerer Unterrichtseinheiten waren ebenso geboten wie Darbietungen von Wahlkursen, von Schülergruppen und Arbeitsgemeinschaften, der SMV oder von gekoppelten Klassen. So waren alle Besucherinnen und Besucher eingeladen, sich den Aktivitäten unserer Schule zu widmen, mit Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch zu kommen und gleichzeitig die positive Atmosphäre zu erleben. Ein aufregender Tag ist dieses Ereignis auch immer für unsere eigenen Schülerinnen und Schüler, die Eltern, Großeltern, Geschwistern und anderen Besuchern ihr Projekt oder ihre Lehrer vorstellen dürfen - und gleichzeitig dabei die Freiheit haben, in die Angebote anderer Klassen hineinzuschnuppern. So konnten wir nicht nur ein abwechslungsreiches Angebot für die Gäste, insbesondere die vor dem Übertritt stehenden Viertklässler, anbieten, sondern sind uns selbst als Schulfamilie auch wieder etwas näher gekommen. Dank gilt allen interesierten Besuchern, den engagierten und couragierten Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrkräften, dem Elternbeirat, dem Förderverin, dem OGTS-Team, der Frischeküche und auch allen Familien, die Speisen für unseren Verpflegungsstand in der Aula zur Verfügung gestellt haben - der Erlös kommt wieder unserer Partnerschule in Gufa/Nepal zugute!

Robitics Wettbwe 2018Beim diesjährigen Robotics-Wettbewerb der TU München am 21.04.2018 traten wieder drei Teams aus dem Wahlunterricht Robotics an. Dabei erzielten die Teams „Hoki Robot I alias TechNoLogic“ (Florian Preuss und Daniel Herrlich) und „Hoki Robot II“ (Martin Setz, Simon Gerz, Leonhard Kaindl, René Lochbühler) den 11.  bzw. 14. Platz - bei 31 teilnehmenden Mannschaften. Technische Probleme mit dem Roboter verhinderten einen Platz unter den Top Ten. Das dritte Team „Hoki Robot III“ (Mark Matikainen, Felix Mutschler, Fabian Tuschen, Bastian Rottler) kam mit dem Wettbewerbs-Parcours schlechter zurecht und schaffte es leider nicht mehr auf einen Platz im Mittelfeld.
Beim Wettbewerb musste der Roboter mit seinen Licht- bzw. Farbsensoren einer schwarzen Linie folgen und dabei verschiedene Hindernisse überwinden. Die Aufgabe war, ihn so zu programmieren, dass er möglichst viele Hindernisse schafft und möglichst wenig Zeit dafür braucht.

F Austausch 2018Vom 11. bis 19. April haben die Neuntklässler ihre Austauschpartner in Gravigny besucht. Zum Programm gehörten die spektakulären Kreidefelsen von Etretat, die idyllische Altstadt von Rouen, der Eiffelturm in Paris und natürlich la vie francaise in der Schule und in den Familien - vermutlich der spannendste Aspekt unserer Reise. On en a profondément profité!

Am 2. März 2018 fand an unserer Schule ein sogenannter Wertetag statt. Vier Jahre nach der Schulgründung erschien es uns notwendig, das Thema Werteorientierung stärker in unser Bewusstsein zu rufen.
Einen ganzen Vormittag beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Workshops mit dem Thema „Werte“. Alle Lehrkräfte und Fachschaften waren eingebunden und so wurde dieses Thema aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet und gleichzeitig wurde gezeigt: Eine funktionierende Gemeinschaft braucht Werte.
Die Ergebnisse einiger Arbeitsgruppen wurden beispielhaft im Schlussplenum vorgestellt. Am Ende des Tages ist eine beachtliche Ausstellung mit Plakatwänden aus allen Gruppen entstanden, welche die Bedeutung von Werten auf unterschiedlichste Weise aufzeigt.
Spannend wird nun, wie es weitergeht: Die einzelnen Klassen werden sich diese Ausstellung in ihrer Gesamtheit mit den Klassenleitungen anschauen und am Thema weiterarbeiten. Ihre Ergebnisse zur Bedeutung verschiedener Werte für die Schule werden den Verlauf des von uns angestoßenen, offenen Prozesses erheblich mitbestimmen.
Wir sind sehr zuversichtlich, dass es uns auf diesem Weg gelingen wird, eine Wertegemeinschaft zu werden, der sich alle Beteiligten verpflichtet und zugehörig fühlen und durch die unser Schulklima sich noch weiter verbessern wird.

TartuffeUm einen falschen Freund geht es in Molières finsterer Komödie „Tartuffe“, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des „Bock-auf-Kultur“-Theaterbesuchs am Montag, den 19.3. im Münchner Residenztheater zu sehen bekamen. Die ästhetisch strenge Inszenierung zeigte die Verführbarkeit des Menschen am Beispiel des großbürgerlichen Patriarchen Orgon, der in die Fänge des vermeintlich hilfsbedürftigen Landstreichers Tartuffe gerät, dem er schließlich sogar seine Tochter verspricht und seinen gesamten Besitz überträgt. Als die Dreistigkeit des Protagonisten nicht mehr zu übersehen ist, hat dieser schon alle Fäden in der Hand.
Die Schauspieler agierten in einem von geometrischer Klarheit und enormer Raumwirkung gestalteten Bühnenbild und zeigten durch subtile Mimik und gezielten Körpereinsatz ohne große Showeffekte das Wesentliche: Dass die Menschen in ihrem Umgang miteinander oft einer Vorstellung, einer Idee, einem gewünschten Menschenbild nachirren – und sich fast lustvoll der Macht des Stärkeren und derer, die sie vorgeben inne zu haben, beugen. Die wuchtigste Person, Orgon, zerbricht am Schluss, der verletzlich-grazil wirkende Tartuffe hat sie alle um den Finger gewickelt – und somit folgenreich getäuscht. Großes Thema, großes Theater!

 

Im Rahmen des Deutschunterrichts beschäftigen sich die 8. Klassen von Herrn Rapp und Herrn Klofat mit dem Thema Zeitung. Dafür erhalten sie über vier Wochen täglich den "Holzkirchner Merkur". Am 14. und 15.03. bekamen die Klassen Besuch von dem Lokalredakteur Herrn Florian Prommer, der über seine Arbeit berichtete und Einblicke in den Redaktionsalltag gab. Nach einigen Informationen über Struktur und Verbreitung der Heimatzeitung führte der Journalist vor, wie die Mitarbeiter der Zeitung täglich aus Agenturmeldungen auswählen müssen, welche Wege der Informationsbeschaffung er für die lokale Berichterstattung zur Verfügung hat und wie er schließlich einen Text verfasst. Die Schülerinnen und Schüler hatten anschließend selber Gelegenheit, sich im Formulieren und Redigieren zu üben. Eine Fragerunde, in der einige der Schüler auch an dem Berufsbild "Journalist" Interesse zeigten, schloss diese besondere Unterrichtsstunde ab. Vielen Dank an Herrn Prommer und die Lokalredaktion des Holzkirchner Merkur für den Besuch und das Engagement!

Orientierungstage BauerIn der Woche vom 5. bis 9.3.2018 erlebten die neunten Klassen unserer Schule abwechslungsreiche Orientierungstage im Aktionszentrum des Klosters Benediktbeuern.
Hier beschäftigten sich die Schüler mit selbst ausgewählten Themenbereichen wie z.B. der persönlichen Lebensgestaltung und Sinnfindung, dem Umgang mit dem Tod oder dem Schwerpunkt Liebe und Partnerschaft. Ein wichtiges Anliegen war für die Jugendlichen auch die Stärkung der Klassengemeinschaft, welche in persönlichen Gesprächen thematisiert sowie in gemeinsamen Aktivitäten gefördert wurde. Viel Spaß machte den Schülern auch die Vorbereitung und Durchführung einer gemeinsamen Abschlussrunde, zu der jeder Schüler einen Beitrag leisten konnte. Insgesamt hat die Auszeit im Kloster den Jugendlichen viele positive Erfahrungen bereitet, die sie hoffentlich in guter Erinnerung behalten werden.

Tag der Mathematik 1Im Rahmen der Begabtenförderung fuhren am Samstag, den 3.3.2018 acht interessierte Schüler/innen in Begleitung von Herrn Huber zum Tag der Mathematik der TU München ins Forschungszentrum nach Garching.
Das moderne Gebäude der Fakultäten Mathematik/Informatik überraschte uns mit seinem sehr großen hellen Eingangsbereich mit zwei Riesenrutschen, die sofort von einigen von uns ausprobiert wurden. Nach dem ersten Teil, einem Teamwettbewerb mit lustigen mathematischen Rätseln und Knobeleien, bei dem eindeutig der Spaß und nicht die Leistung im Vordergrund stand, standen im zweiten Teil die kurzweiligen Vorträge von Herrn Professor Dr. Gritzmann und Herrn Dr. Alpers über Wahlsysteme, Röntgenstrahlen und die Mathematik von Sudokus sowie sechs verschiedene Workshops (z.B. Mathematikzauberei, Bauen eines Newton-Pendels oder Geometriespiele) zur Auswahl.
Bei der abschließenden Verlosung hatten wir zwar kein Glück, aber nächstes Jahr wollen wir sicher wiederkommen!

Ausstellung zum Leben im NS-Staat

Die Klasse 9c erarbeitete gemeinsam mit ihrer Geschichtslehrerin Frau Widmann eine Ausstellung zu einem Thema, das noch heute viele bewegt: Das Leben im NS-Staat.
Der NS-Staat ordnete planmäßig das ganze öffentliche Leben seiner Ideologie und seinen Zielen unter. Ein Netz der Überwachung auf jeder Ebene zog sich durch Politik und Alltagsleben und sorgte für totale Kontrolle der Bevölkerung. Alles, was der Ideologie widersprach, wurde auf oft grausame Weise unterbunden.
Auch durch die Medien und gezielte Massenveranstaltungen wurde die planmäßige Beeinflussung gesteuert. Über mehrere Schulstunden hinweg hat sich die Klasse 9c mit der Vorbereitung der Ausstellung, die im 2. Obergeschoss zu finden ist, beschäftigt und zu der wir die Schulfamilie herzlich einladen! Themen sind u.a.: Forschung an Menschen im KZ, Hitler-Jugend, Homosexualität, Kindheit und Schule im NS- Staat.

Medientraining18Unter Anleitung des Medienpädagogen und Digitaltrainers Herrn Daniel Wolff absolvierten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe am 05.02.18 einen zweistündigen Workshop mit dem Thema „Sicher im Internet: Sei smarter als Dein Smartphone!“. Dabei reflektierten die Kinder ihr eigenes Medienverhalten und lernten mit den mannigfaltigen Möglichkeiten des Internets souveräner, verantwortungsvoller und sicherheitsbewusster umzugehen. Die Schüler erhielten viele Tipps, die sie sofort praktisch umsetzen konnten.
Am Abend fand zusätzlich eine Infoveranstaltung für die Eltern mit dem Titel: „Digitaler Durchblick: Smartphone-Überlebenstipps für Eltern“ statt. Herr Wolff informierte die Eltern in anschaulicher und überzeugender Weise über wichtige Aspekte der Medienerziehung und gab ihnen alltagstaugliche Tipps an Hand.
Besonderer Dank gilt an dieser Stelle noch dem Förderverein des Staatl. Gymnasiums, der sich an den Kosten dieses Medientrainings beteiligte.

Biber 18Beim diesjährigen Informatik-Biber-Wettbewerb (https://www.bwinf.de/biber) lösten sage und schreibe 467 Schülerinnen und Schüler unserer Schule die Aufgaben des Informatik-Biber – ein Rekord. Dabei erzielten 21 Teilnehmer einen 2.Preis und 22 sogar einen hervorragenden 1.Preis. Herzlichen Glückwunsch! Diese guten Ergebnisse werden mit kleinen Preisen und Urkunden belohnt. Zugleich werden die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme an dem vom 26.02. – 02.03.18 stattfindenden Jugendwettbewerb Informatik (https://www.bwinf.de/jugendwettbewerb) eingeladen, bei dem sie ihr gezeigtes Talent weiterentwickeln können.

Romy Julian 2018Das renommierte Vienna´s English Theatre, das älteste englischsprachige Theater Festlandeuropas, war am 31.01.18 mit zwei Vorstellungen von „Romy and Julian“ für unsere Mittelstufenschülerinnen und -schüler zu Gast. Die beiden Aufführungen mit anschließender Möglichkeit zur Diskussion waren ein voller Erfolg.
Der äußere Zwang, den das junge Liebespaar Romy (sie spielt die „Julia“ in einer Schulaufführung) und Julian (ein echter Londoner „Townie“) zu überwinden hat, ist keine Familienfehde, sondern thematisiert das Diktat von Marken und Trends. Das alte Stück von William Shakespeare wird dabei an eine moderne Lebenswirklichkeit aus Twitter, Facebook und Social Media adaptiert. Am Ende erkennt Julian, dass nur die Beliebigkeit von Images und Brands ihn von Romy trennt. Trotz des schnellen Sprechtempos der vier Londoner Schauspieler konnten unsere Schüler dem Stück gut folgen und ließen sich durch ein sehr modernes und trickreiches Bühnenbild sowie viele Kostümwechsel packen. Something to think about!

Mathe Wettbewerb BERCHTOLD kleinBei verschiedenen Wettbewerben zeigten unsere Schülerinnen und Schüler bereits auch außerhalb des Unterrichts ihr mathematisches Können. Am 16.11.2017 lösten 25 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 anspruchsvolle Aufgaben der Mathematik-Olympiade. Jan Bickel (7a) wurde aufgrund seines tollen Ergebnisses zur Landesrunde eingeladen – herzlichen Glückwunsch! Zudem nahmen einige Mathematik begeisterte Schülerinnen und Schüler an der 1. Runde des Landeswettbewerbs Mathematik Bayern teil. Hier dürfen wir Katharina und Klaus Lindner (7b, 8a) zu einem 2. Platz, Jannik Danninger (7b) zu einem 3. Platz und Thomas Engl (10c) zu einem hervorragenden 1. Platz gratulieren. Sie dürfen nun in der 2. Runde des Landeswettbewerbs und in der 1. Runde des Bundeswettbewerbs Mathematik weiter knobeln. Weiterhin viel Erfolg!

PhysikantenFür die Physik-Show am 22.2.2018 können keine Karten mehr gekauft werden. Die Show ist bis auf den letzten Platz ausverkauft. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend voller Überraschungen.

Ski 1 2018Die jüngere Ski-Mädchenmannschaft (2005-2008) setzte sich gegenüber den „Lokalmatadoren“ aus Tegernsee und Miesbach durch und erzielte in Ihrer Altersklasse den 1.Platz bei der Kreismeisterschaft am 25.01. am Sonnenbichl in Bad Wiessee. Auch die Jungenmannschaft dieser Altersklasse erreichte einen Stockerl-Platz (Platz 3). Nicht weniger erfolgreich absolvierten unsere älteren Mädchen- und Jungenmannschaften (2002-2005) den Riesentorlauf. Die beiden Mannschaften erreichten ebenfalls einen hervorragenden 2. Platz. Damit qualifizierten sich all unsere Ski-Mannschaften für das Bezirksfinale in Garmisch (31.01.) bzw. Sonnenbichl (01.02.). Dort trafen unsere Ski-Mädels und Jungs zwar auf stärkere Gegner, aber mit ihren Zeiten gehörten all unsere Mannschaften am Ende zu den TopTen aus Oberbayern! Herzlichen Glückwunsch allen Rennläufern.

Robotics TUMLab 2018Am 17.01. unternahm der Wahlkurs Robotics eine Exkursion zum TUMlab im Deutschen Museum. Unter Anleitung von Experten der TUM School of Education erweiterten die Teilnehmer ihre Kenntnisse in der Programmierung von Robotern aus Lego. Sie mussten zunächst komplexe Aufgaben bewältigen: Wie reagiert der Roboter auf Berührung? Wie findet er alleine aus einem Labyrinth? Wie kann der Roboter an einer schwarzen Linie entlang fahren? Am Ende des Kurses stand ein kleiner Wettbewerb: Die Roboter sollten auf einem Stadtplan von einem Startpunkt aus den schnellsten Weg zum Deutschen Museum finden und ein „Paket“ ausliefern. Informatik konnte so lebendig vermittelt werden - und mit der Aufgabe zum autonomen Fahren traf der Kurs ein topaktuelles Thema.

Volleyball Madchen II 2018Im Turnier „Jugend trainiert für Olympia“ hat das Volleyball-Team der Mädchen des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen zum dritten Mal in Folge die Bezirksmeisterschaften (Oberbayern) gewonnen, dieses Mal in der Altersklasse II (2001-2004).
Die Mannschaft, bestehend aus Emma Sambale, Patricia Schmid, Maria Kaiser, Merle Roth, Maria Vollmer, Giulia Ullrich, Johanna Boiger, Maxime Schneckenburger und Silja Mannl hat sich in einem starken Teilnehmerfeld ohne Satzverlust souverän durchgesetzt.
Nachdem das Team die Vorrunde ohne Probleme gemeistert hatte, traf es im Finale auf die starke Mannschaft des Gymnasiums Unterschleißheim. Unter der taktisch klugen Führung der Spielführerin, Emma Sambale, zeigten die Mädchen eine brillante Mannschaftsleistung und gewannen auch dieses Spiel glatt in zwei Sätzen. Herzliche Gratulation!

Deutsch Franzosischer Tag 2018C‘est la journée franco-allemande! Le 22 janvier, nous avons fêté l‘amitié entre l‘Allemagne et la France avec plein d‘activités. Den deutsch-französischen Tag haben wir ausführlich gefeiert: Die 5. Klassen kamen in den Genuss eines Schnupperunterrichts und eines `mini-théâtre´ (einstudiert und vorgeführt von unseren Sechstklässlern), die 6. Klassen konnten bei einer Rallye allerlei über unser Nachbarland erfahren, die 7. Klassen dekorierten unser Schulhaus (natürlich mit bleu blanc rouge), die 8. Klassen empfingen in den Pausen mit köstlichen `gâteaux et tartes´, die 9. Klassen untermalten das Ganze musikalisch mit Stromae und die 10. Klassen erprobten den französischen Nationalsport `Pétanque´ im verschneiten Pausenhof. Da bekommt `boule de neige´ eine ganz neue Bedeutung. Quelle journée!

Tischtennis 2018 BezirkNach dem Sieg im Kreisfinale traten die Jungen der Tischtennismannschaft (Jahrgang 2003-2006) am 11.01.18 in Traunstein zum Bezirksfinale an. Dort trafen sie auf die Gegner des Gymnasiums Höhenkirchen-Siegertsbrunn, des Willibald-Gymnasiums Eichstätt und der Reiffenstuel-Realschule Traunstein. Die Motivation war bei allen Mannschaften hoch, denn der Sieger qualifizierte sich zum Südbayerischen Finale. Unsere Jungs zeigten in all ihren Spielen hervorragende Leistungen und es blieb bis zum Schluss spannend. Am Ende war das Glück aber nicht auf unserer Seite und es reichte nicht für ein Weiterkommen. Wir gratulieren Simon, Julian, Tim (8d), Florian (8c), Lucas (8e) und David (7b) zu einem hervorragenden 3.Platz!

Tischtennis 2017 BezirkHochmotiviert traten die Jungen der Tischtennismannschaft (Jahrgang 2005 und jünger) am 19.12.2017 die Fahrt zum Bezirksfinale nach Schrobenhausen an. Dort trafen sie auf die Mannschaften der Altmühltal-Realschule Beilngries, der Christoph-Probst-Mittelschule Murnau am Staffelsee und des Gymnasiums Schrobenhausen. Mit einer souveränen Leistung schlugen unsere Spieler die Gegner aus Murnau und Beilngries. Die letzte Begegnung gegen die Mannschaft aus Schrobenhausen wurde dann aber zur Zitterpartie. Bis kurz vor Schluss waren beide Mannschaften gleichauf, die Qualifikation für das Südbayerische Finale schien für unsere Jungen zum Greifen nahe. Doch trotz des lautstarken Anfeuerns von außen reichte es am Ende leider nicht mehr für einen Sieg. Trotzdem Glückwunsch an das Team für seine Leistung und den hervorragenden 2.Platz!

VolkstehaterticketEinen fulminanten Theaterabend erlebten 25 Zehntklässlerinnen und Zehtnklässler sowie die begleitenden Lehrkräfte im Münchner Volkstheater, als dort der Klassiker "Romeo und Julia" von William Shakespeare geboten wurde. Die von Herrn Dusch initiierte Aktion "Bock auf Kultur" ermöglichte den Schülerinnen und Schülern diesen freiwilligen Theaterbesuch, der sich auf jeden Fall gelohnt hat: Eine rasante Inszenierung mit überzeugenden Schauspielern und viel Bewegung, mit gelungenen Brechungen und Ironisierungen, die das Stück aktuell gemacht haben, wobei die Geschichte dennoch erzählerisch stringent blieb. Balkon, Liebesgeständnisse, die standesgemäßen Hindernisse und das tragische Ende inbegriffen. Und selten hat das Publikum so gelacht bei diesem Stoff! Das nächste Angebot von "Bock auf Kultur" folgt im neuen Jahr.

An den beiden kommenden Mittwochen (13. und 20.12.) werden Kuchen und andere leckere Sachen von der SMV verkauft. Die Einnahmen, die durch den Verkauf der mittgebrachten Leckereien eingenommen werden, werden an einen guten Zweck gespendet. Der Verkauf findet in beiden Pausen in Raum G006 statt. Kommt vorbei, es lohnt sich! 

Prinz RAFAlois Prinz, bekannter und mehrfach ausgezeichneter Verfasser von Biografien, erzählte vor den 10. Klassen des Gymnasiums das Leben der Ulrike Meinhof, führendes Mitglied der Rote-Armee-Fraktion der 1970er Jahre. In seinem Vortrag schilderte Prinz den radikalen Wandel einer überzeugten christlichen Pazifistin zu einer fanatischen Terroristin  und veranschaulichte den Schülern mit Bildern und Filmausschnitten Entwicklungen und Zeitgeist dieser wichtigen Etappe der deutschen Nachkriegsgeschichte. Dazu las der Autor auch Passagen aus seinem Buch über Meinhof und konnte dabei Interessantes zur Entstehung und Wirkung seines Werkes berichten.

Vorlesewettbewerb 17Passend zur Vorweihnachtszeit hat sich Veronica Forsthuber (Klasse 6b) entschieden, aus dem Buch „Die falschen Rauschgoldengel“ vorzulesen und stimmte damit alle Anwesenden auf Weihnachten ein. Im Schulfinale des Vorlesewettbewerbs  stellten sich die Klassensiegerinnen und der Klassensieger der sechsten Klassen einem spannenden Wettbewerb. Partrick Conrad brachte die Zuhörer, die Klasse 5c, mit seiner Geschichte von Till Eulenspiegel zum Lachen. Alle Finalisten meisterten die erste Runde mit Bravour: So las Corina Nolte (Klasse 6c) aus „Bookless“, Katharina Wienholtz (Klasse 6d) erschrak das Publikum mit den blutigen  „Vampirschwestern“, während Maria Gans (Klasse 6e) mit Hilfe von „Gregs Tagebuch“ zum Schmunzeln anregte. Auch das Vorlesen des Fremdtextes, „Das Wolkenschloss“ von Kerstin Gier, machte die Entscheidung für die Jury nicht leichter. Frau Dr. Holz von der Bücherecke, Fachbetreuer Herr Reber und Olivia Seiler, Schülersprecherin, haben sich nach schweren Beratungen entschieden, Corina Nolte als Schulsiegerin auszuzeichnen. Alle Beteiligten freuten sich über die Buchgeschenke, die von Frau Dr. Holz verliehen wurden.

Mit einer überzeugenden Turnierleistung errangen die Buben der Wettkampfklasse IV in Miesbach den Titel des Vizekreismeisters im Fußball.
Im ersten Spiel gegen die Realschule Gmund erlitt die Mannschaft in ihrem 2:2:1 eine 5:0-Schlappe. Schnelle Ballversluste im Mittelfeld boten dem Gegner Platz, so dass Manuel Neuer mehrfach machtlos war. Durch die geniale Umstellung des Trainers Heynkes auf ein 2:1:1 im zweiten Spiel schlossen sich die Räume im Aufbau und der Druck auf die Mittelschule Miesbach wuchs von Minute zu Minute. Lewandowski, Vidal und Tolisso wussten diese Chancen zu nutzen.
Im Halbfinale gegen die Realschule Holzkirchen zeigte die Mannschaft eine weitere Steigerung. Stark insbesondere Alaba auf der linken Seite gegen Mbape. Er wich nicht von seiner Seite... auch als dieser auf´s Klo wollte! Konsequent nutze Lewandowski einen gut geführten Konter aus der starken Abwehr um Boateng und Hummels zum 1:0 Endstand.
Im Finale ging es erneut gegen die Realschule Gmund. Die Mannschaft agierte erneut sehr konzentriert undd geordnet. Das verunsicherte den Gegener, der anfangs wohl aufgrund des Vorrundenergebnisses etwas überheblich wirkte. Hätte... hätte... Fahrradkette... Hätte Lewandowski in der sechsten Minute freistehend vorm Torwart... hätte Neuer in der achten Minute... egal: Es bleibt ein kleines Wintermärchen mit einer Mannschaft, die das Herz des Trainers erobert hat.
Wir gratulieren Tom, Frederik, Ruben, Linus, Matthias (5c), Elias (5d), Tim (6a), Luca (6c), Nicolas (6d)

Frankreichaustausch 11 17Auch in diesem Jahr war eine Gruppe von französischen Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule, dem Collège Marcel Pagnol in Gravigny (Normandie), zehn Tage lang zu Gast an unserer Schule. Die 20 Schülerinnen und Schüler aus Frankreich nahmen nicht nur am Schulleben teil, sondern besuchten auch eine Reihe von touristisch und historisch interessanten Stätten, wie die Residenz und das Lenbachhaus in München, die Bavaria Filmstudios und die Stadt Regensburg. Einer der Höhepunkte in Holzkirchen war das gemeinsame Brezn-Backen in der Bäckerei Hohenadl, wo Bäckermeister Robert Hohenadl neben der Zubereitung und Verarbeitung des Teigs auch über die Geschichte und Gebräuche seiner Zunft anschaulich zu erzählen wusste.
Über ihre vielfältigen Erfahrungen und persönlichen Eindrücke schrieben die Austauschschüler täglich in einem Blog, auf Französisch und auf Deutsch. Auch dabei halfen ihnen ihre Gastschwestern und -brüder. Die Einträge im Tagebuch mögen eines Tages gelöscht werden, die Erinnerungen an die gemeinsame Zeit in Deutschland bleiben für immer.

Isarkiesel 2017Woher kommen unsere Steine? Wie und unter welchen natürlichen Bedingungen sind sie entstanden? Diese und ähnliche Fragen stellte sich die Klasse 5b bei klirrend kaltem, doch sonnigem Novemberwetter auf ihrer geographischen Exkursion ins Haus des Alpinismus (DAV). Nach einer theoretischen Einführung in geologische Arbeitsweisen durften die Schüler selbst auf der Münchner Praterinsel Steine suchen, ordnen und mit fachkundiger Hilfe bestimmen sowie jeweils eine eigene Gesteinssammlung anlegen. Ein Highlight war der Fund eines Gneises, der aus der Kruste des Urkontinents Pangäa stammt und immerhin ca. 300 Millionen Jahre alt ist.

Wissenschaftstage logoAm 28. November besuchten Schülerinnen und Schüler der 7. bis 9. Jahrgangsstufe die „Markstände der Wissenschaft“ in der Alten Kongresshalle in München. Unter dem diesjährigen Motto „Zukunftspläne“ präsentierten Wissenschaftler Wege zum ressourcenschonenden Umgang mit Rohstoffen, zum Wandel der Städte, zu Mobilitätskonzepten sowie technischen Innovationen. Aber auch das Forschen für die Gesundheit von morgen wurde thematisiert.
Als weiteren Programmpunkt hörten die Schülerinnen und Schüler einen Vortrag über Deutschlands höchstgelegene Forschungsstation, das Schneefernerhaus. Unter dem Titel „Forschung auf der Zugspitze“ wurden von Frau Dr. Beck aktuelle Projekte vorgestellt sowie Einblicke hinter die Kulissen der Umweltforschungsstation gegeben. Eine thematische Abrundung wird eine Exkursion zum Schneefernerhaus kommenden Sommer bilden.

Tischtennis 2017 logoHochmotiviert trat am 28.11. unsere Tischtennismannschaft der Jahrgänge 2003-2006 gegen die Mannschaft der Oberland Realschule Holzkirchen im Kreisfinale an. Die Jungen trugen ihre Spiele sowohl im Einzel als auch im Doppel aus. Souverän dominierten dabei unsere Spieler fast alle Begegnungen und gingen schließlich als Kreismeister hervor. Damit qualifizierten sie sich für das Bezirksfinale am 19.01. in Traunstein. Herzlichen Glückwunsch, wir drücken jetzt schon die Daumen!

BeschleunigerlaborIm Rahmen der Münchner Wissenschaftstage besuchte eine kleine Gruppe von Interessierten Schülerinnen und Schülern das Maier-Leibnitz-Laboratorium/Beschleunigerlabor in Garching. Unter dem Titel „Supernova – Spuren vor der Haustür“ erklärte Herr Dr. Faestermann, wie mit Hilfe der Methode der Beschleunigermassenspektrometrie Spuren einer Supernova-Explosion nachgewiesen werden konnten. Im Anschluss daran fand eine Führung durch die Laboratorien statt. Dabei erhielten die Schülerinnen und Schüler auch Einblicke in die Funktionsweise eines elektrostatischen Tandem-van de Graaf-Teilchenbeschleunigers.

KESCHRund 50 interessierte Eltern, Lehrkräfte und Schülervertreter folgten der Einladung der Schulleitung und des Elternbeirats, sich bei einem „Runden Tisch“ über die Kooperation zwischen Elternhaus und Schule (KESCH) auszutauschen. Nach einer Einbettung dieses Themas in die Schulentwicklungsvorhaben unserer Schule wurde gemäß Prof. Werner Sacher dargestellt, dass „Erziehungspartnerschaft kein Projekt, sondern eine Grundhaltung ist“ und diese Auffassung durch eine gute Kommunikation wesentlich gefördert wird. Die Ziele von Elternarbeit sind nicht nur ein häufiger Kontakt und eine gute Atmosphäre, sondern vor allem der Bildungserfolg und die Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler.
In einer intensiven und konstruktiven Arbeitsphase diskutierten die Teilnehmer in Kleingruppen die KESCH-Qualitätsbereiche „Gemeinschaft“, „Kooperation“, „Mitsprache“ und „Kommunikation“. Eine Gruppe aus Vertretern des Elternbeirates, des Kollegiums und der Schulleitung befasst sich nun mit den weiteren Schritten und lotet Umsetzungsmöglichkeiten der priorisierten Ziele aus.

SetHokiDer diesjährige Schulartübergreifende Schulentwicklungstag für Oberbayern fand am Samstag, den 18.11.2017 am Staatlichen Gymnasium Holzkirchen statt. Rund 500 Lehrkräfte aller Schularten sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultusministerium nahmen an der perfekt organisierten Veranstaltung teil, die vollständig ausgebucht war. Nach einem wissenschaftlichen Vortrag von Prof. Dr. Fischer (Lehrstuhlinhaber für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie an der LMU) hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit, an mehr als 20 Foren zum Thema "Lehren und Lernen in einer digitalen Welt" teilzunehmen. So gab es z.B. Workshops zu den Themen "Apps für den Unterricht", "Einsatz von iPads in der Schule", "Gefahren und Potenziale sozialer Medien" und viele mehr. Eine Podiumsdiskussion (Foto) rundete die gelungene Veranstaltung ab. Dank an Herrn Dr. Lauer für die Organisation und an das Helferteam aus der Schülerschaft!

Theo PlathDer junge und vielfach ausgezeichnete Fagottist Theo Plath war im Rahmen der Initiative „Rhapsody in School“ am Mittwoch, den 8.11.2017 zu Gast am Staatlichen Gymnasium Holzkirchen. Er stellte sein Instrument vor, das häufig zu Unrecht etwas im Schatten von Streichern und Blechbläsern steht, und begeisterte die Klasse 5c mit seinen virtuosen Darbietungen.

Am 25.10. durften sich die Schüler der Jahrgänge 2004 bis 2006 unserer Fußballmannschaft mit Gleichaltrigen aus dem Landkreis in Miesbach messen. Souverän konnten die Jungen in der Gruppenphase mit 7:0 Toren in das Finale einziehen. Hier wurden die nunmehrigen Gegner des Nachbargymnasiums aus Miesbach sodann erneut besiegt, Endstand 3:0! Wieder vertritt somit unsere Fußballmannschaft den Landkreis im Regionalfinale. Herzlichen Glückwunsch - und: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!

Latein WortschaftwettbewerbAm Anfang des Schuljahres stellten sich die fast 100 LateinerInnen der siebten und achten Klassen der Herausforderung des schulinternen Wortschatzwettbewerbs Latein. Im Rahmen eines 20-minütigen Tests mussten sie ihre Kenntnisse über die Vokabeln des gesamten ersten bzw. zweiten Lernjahres beweisen.
Gewinner auf Platz 1 sind Lara Straßberger (7a), Verena Hatzak (7b), David Matauschek (8a) und Karl Hatzak (8d), auf Platz 2 u.a. Thomas Wenzel (8a) und Simon Hackner (8d) sowie auf Platz 3 Simon Bourgeois (7a), David Behler (7b), Sean Lin (8a) und Klaus Lindner (8a).
Es ist wirklich schön, wenn hervorragende Leistungen einmal anders als nur durch Noten honoriert werden können. Daher ein ganz herzliches Dankeschön an den Förderverein des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen für die Bereitstellung der Preise!

Halloween 2017Viele furchteinflößend verkleidete Fünftklässler geisterten sprichwörtlich durch die Schule anlässlich der Halloween-Feier, welche die TutorInnen des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen veranstalteten. Es fand ein Kostümwettbewerb statt und die vier fünften Klassen traten beim „Gespenster-Kegeln“ und in einem Dance-Battle gegeneinander an. Es war ein schauriger Spaß! Für das leibliche Wohl sorgten die Eltern der kleinen Geister, Hexen und Kobolde mit zahlreichen kreativen Grusel-Snacks. Herzlichen Dank dafür!

Marktlauf 2017 Bild 8KlasslerinnenMit drei Schülerteams und einem Lehrerteam trat in diesem Jahr das Staatliche Gymnasium beim Holzkirchner Marktlauf an. Nicht die sportliche Höchstleistung stand im Vordergrund, sondern der Spaß am Laufen und der Bewegung auf der abwechslungsreichen und durchaus anspruchsvollen Laufstrecke. Und trotzdem konnten sich die einzelnen Zeiten am Ende sehen lassen. In der Altersklasse U14-U16 belegten die Teams aus den Klassen 9ab und 8de den vierten bzw. fünften Platz. Das Lehrerteam – bestehend aus Frau Obermaier, Herrn Klofat und Herrn Dr. Lauer – schaffte es sogar unter die Top Ten bei der Marathon-Staffel (1 x 10km-Lauf, 2 x 10-Meilen-Lauf). Frau Obermaier durfte schließlich sogar aufs Podest: Sie belegte in der Einzelwertung des 10-Meilen-Laufs den 2. Platz! Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

Der Konzertbesuch von „Also sprach Zaratustra“ am Dienstag, den 10.10.17 im Herkulessaal liegt nun hinter uns und war ein echtes Erlebnis: Unter dem Motto 'Moderierte Orchesterproben: Von Schülern für Schüler' lud das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Schulklassen zu einem Konzertbesuch ein. Die musikalische Collage über Lautsprecher, die Richard Strauss´ Werk in unzähligen Filmmusikausschnitten zeigte (von den "Simpsons" bis zu "2001 - Odyssee im Weltraum") war für uns genauso mitreißend wie dann im Anschluss an die Moderation das gesamte Werk unter Leitung von Chefdirigent Mariss Jansons!

Schuelersprecher 1718Die neuen Schülersprecher für das Schuljahr 2017/18 sind gewählt! Nach einer Vollversammlung mit öffentlicher Vorstellung der fünf Kandidaten war die Schülerschaft aufgefordert, in geheimer Wahl ihre drei Vertreter zu bestimmen. Das Ergebnis steht nun fest (im Bild v.l.n.r.): Olivia Seiler (10a), Christian Bonev (10c) und Julia Wenzel (10a) freuen sich auf die Arbeit und bedanken sich für das Vertrauen der Schülerinnen und Schüler!

FotoKaindlBeim Fotowettbewerb "Physik im Bild" der LMU München gehörte das Bild von Leonhard Kaindl aus der Klasse 7a zu den den besten Einsendungen aus den Jahrgangsstufen 5 bis 10. Sein Herbstfoto wurde am 27.09.2017 mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Stolz erhielt Leonhard am nächsten Tag seinen Gewinn, einen Optik-Experimentierkasten. Herzlichen Glückwunsch!

Mauntnbeik BUNDSESSIEGERDie Schulmannschaft Mountainbike des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen hat einen besonderen Erfolg erzielt: Durch den Sieg am Ende des vergangenen Schuljahres beim Bayerischen Landesfinale konnte sie sich für die 1. Deutsche Schülermeisterschaft qualifizieren. Am Samstag, den 23.09.2017 haben unsere Mountainbiker bei diesem Wettkampf, der im unterfränkischen Rappershausen stattfand, den 1. Platz in der Kategorie Jungen III errungen und sich somit gegenüber zahlreichen Schulsportmannschaften aus ganz Deutschland behauptet.
Michael Stocker, Ben Rech, Lucas Bechtold, Benjamin Wittmann und René Lochbühler sind damit deutsche Schulsportmeister im Mountainbike geworden! Herzlichen Glückwunsch zum Sieg!
Besonderer Dank geht an den betreuenden Lehrer Herrn Felix Weis und die Eltern sowie den Verein équipe vélo, die die Teilnahme ermöglichten und die Mannschaft wesentlich unterstützten.

Dracheboot 2017 kleinMit viel Freude und bei tollem Wetter haben unsere sechs 7. Klassen am vergangenen Freitag wie in jedem Jahr beim traditionellen Schülerdrachenbootcup in Rosenheim teilgenommen. Sportlich waren wir nicht so erfolgreich. Als Teambuildingveranstaltung hat sich der Aufwand jedoch voll und ganz gelohnt!

Im Rahmen der Juniorwahl 2017 waren am 21. September etwa 1 Million Jugendliche an bundesweit 3.500 Schulen aufgerufen, an die Wahlurne zu gehen – so auch die Schülerinnen und Schüler unserer 10. Klassen. Die Juniorwahl zählt zu den größten Schulprojekten in Deutschland und steht zur Bundestagswahl 2017 unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert.
Bei der Juniorwahl geht es um das Üben und Erleben von Demokratie. Seit dem Ende der Sommerferien steht das Thema „Demokratie und Wahlen“ auf dem Stundenplan. Nun ging es wie bei der „echten“ Bundestagswahl für die Schüler mit Wahlbenachrichtigung und Ausweis in das Wahllokal der Schule.
Das Gesamtergebnis der Zweitstimmen und die Sieger der Erststimmen der Juniorwahl werden am Wahlsonntag, den 24. September 2017 um 18:00 Uhr auf www.juniorwahl.de veröffentlicht!

Mediatorenlogo 2Unser Mediatorenteam bekommt Nachwuchs! 15 engagierte Neu-Streitschlichter werden Ende September ihre Ausbildung starten, um unser bestehendes Team an Mediatoren aus den 10. Klassen bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Mount2017Im Juli des vergangenen Schuljahrs konnten sich die Mountainbiker unserer Schule beim Landesentscheid im unterfränkischen Rappershausen in einem spannenden Rennen gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und zum zweiten Mal in der jungen Geschichte unserer Schule den bayerischen Meistertitel gewinnen. Die Meisterschaft qualifiziert das Team zur Teilnahme am ersten Deutschlandcup Ende September. Gratulation! Ein großer Dank gilt auch hier den Eltern, die durch ihren Einsatz die Teilnahme am Landesfinale ermöglichen konnten.

FV logo

 

EB logo