Staatliches Gymnasium Holzkirchen
Jörg-Hube-Str. 4, 83607 Holzkirchen
Tel: 08024 - 30326-0, Fax: 08024 - 30326-99

  • Herzlich willkommen

    auf den Seiten des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen. Hier finden Sie die neuesten Informationen über uns und unsere Schulfamilie.



  • Wir machen Schule,

    wir lieben Schule,

    wir leben Schule.

für Eltern

Eltern-Portal

Formulare/Dokumente

Download-Center

Wer ist gerade online?

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online

 

 

 

isi logo 2

BRprojektpartner17

BRprojektpartner16

 

 

 

FV logo

 

EB logo 

 

 

 Adminbereich

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Schulleben aktuell

Fußballer Bayerischer Vizemeister

Die Schulmannschaft Fußball sichert sich sensationell den zweiten Platz beim Landesfinale in Regensburg. Zunächst gewannen die Jungs das Nord-Süd Duell gegen das Emmy-Noether Gymnasium Erlangen mit 3:0 klar. Als es dann um den Einzug in das Bundesfinale in Berlin ging, musste man sich leider unglücklich gegen das Theodolinden Gymnasium München, das als Sieger der Partnerschulen des Leistungssports beim Landesfinale antrat, mit 0:2 geschlagen geben.
Auch wenn es die Holzkirchner Mannschaft mehr als verdient gehabt hätte, Bayern beim Bundesfinale zu vertreten, ist ein zweiter Platz in diesem Wettbewerb ein beachtlicher Erfolg.

Tutoren- und Mediatorenseminar

AZB 1In der Woche vom 4.7.-6.7. nahmen unsere engagierten Tutoren und Mediatoren an speziellen Seminaren in Benediktbeuern teil und erhielten dort Schulungen, um sich im nächsten Schuljahr für unsere Fünftklässler einsetzen zu können. Die Tutoren erwarben pädagogisches, methodisches und rechtliches Wissen und erhielten die Möglichkeit, dieses in Rollenspielen direkt anzuwenden. Zudem planten sie bereits die Tutorenveranstaltungen und bastelten Klassenwappen für die neuen 5. Klassen. 
Die Mediatoren erhielten Einblick in die Theorie der Streitschlichtung und konnten im praktischen Teil das Gelernte in Rollenspielen einüben. Dabei gewannen sie viel Sicherheit bei der Durchführung von Mediationsgesprächen mit Jugendlichen. Außerdem wurden aber auch die Gemeinschaft und der Zusammenhalt innerhalb der beiden Gruppen durch erlebnispädagogische Inhalte gestärkt. Die Jugendlichen hatten viel Spaß bei den verschiedenen Kooperationsspielen und wuchsen als Team erfreulich gut zusammen. Es waren wiedermal zweieinhalb informative und spannende Tage!

Rappershausen, wir kommen!

Mit einem ersten Platz in der Mannschaftswertung konnte die Wettkampfmannschaft Mountainbike erneut den Regionalmeistertitel gewinnen und hat sich damit für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert. Unser Team als amtierender Deutscher Meister misst sich am 09.07.18 mit anderen Mannschaften aus Bayern und fährt in Rappershausen um die Bayerische Meisterschaft. Wir drücken die Daumen!

Fußballer auf Meisterschaftskurs

Einen riesen Erfolg können die Jungs der Schulmannschaft Fußball feiern.
Konnte man sich im Bezirksfinale gegen Mannschaften aus Oberbayern erst im Elfmeterschießen durchsetzen, gelang  beim Qualifikationsturnier für die Bayerische Meisterschaft sodann der große Coup. Gegen das Michaeli-Gymnasium München verloren die Schüler zunächst das erste Spiel, gewannen dann aber souverän die zweite Partie gegen das Allgäu-Gymnasium Kempten. Im entscheidenden dritten Spiel reichte ein 1:0 gegen das Robert-Koch-Gymnasium Deggendorf.
Dank der guten Stimmung innerhalb der Mannschaft und der Einsatzbereitschaft füreinander belohnen sich die Schüler nun mit der Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft in Regensburg am 16.07.18, bei der man gegen die beste Schule Nordbayerns und einer Partnerschule des Leistungssports antreten wird. Ein beachtlicher Erfolg, betrachtet man die enorme Leistungsdichte im Fußball. Gratulation!

Preisträger bei Jugendwettbewerb Informatik

jugendwettbewerb informatik 2018Dieser Online-Wettbewerb fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und wandte sich an Schülerinnen und Schüler, die erste Programmiererfahrungen sammeln und vertiefen möchten. Es mussten überschaubare Programmieraufgaben mithilfe der grafischen Programmierumgebung "Blockly" in verschiedenen Schwierigkeitsgraden gelöst werden. Die Teilnehmer lernen dabei spielerisch, wie grundlegende Programmierkonzepte funktionieren. Zur Vorbereitung stand unter http://wettbewerb.jwinf.de eine Einführung und eine Sammlung von Beispielaufgaben zum Üben zur Verfügung. Am Wettbewerb selbst nahmen schließlich insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler unserer Schule teil. Dabei erzielten sechs Schülerinnen und Schüler mit ihrer Punktzahl einen 1. Preis und eine Schülerin einen 2. Preis. Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich damit für die nächste Runde des Wettbewerbs qualifiziert, die zusammen mit dem 37. Bundeswettbewerb Informatik am 1. September 2018 startet und aus den zwei Junioraufgaben des Bundeswettbewerbs besteht.

Arbeit 4.0 - Exkursion zur Automatica

RoboticsAutomatica 1 v2 2018

Am 20.06.2018 besuchten interessierte Kursteilnehmer des Wahlunterrichts Robotics die Automatica, die europäische Leitmesse für Automation und Mechatronik. Im Bereich der Robotik ist diese Messe weltweit führend. Die Schülerinnen und Schüler verschafften sich in einem Rundgang einen Überblick über die Vielfalt der neuen Möglichkeiten in den Bereichen Industrie- und Servicerobotik und gewannen einen Einblick in Zukunftsszenarien der Mensch-Maschine-Kollaboration, der digitalen Transformation in der Fertigung sowie Arbeit 4.0. Zudem nahmen die Teilnehmer an dem Mitmachangebot „Integration Island“ der Stiftung „Technik macht Spaß!“ der ITQ GmbH teil. In kleinen Gruppen wurde unter Anleitung gebastelt, programmiert, gelötet, gespielt und ganz nebenbei gelernt.

"Train Kids" - Autorenlesung Dirk Reinhardt

TrainKids Cover KLF„Herr Reinhardt, Sind Sie auch auf den Zügen mitgefahren?“, „Sind das reale Personen im Roman?“, „Haben die Jugendlichen Ihr Ziel erreicht?“ – solche und viele weitere Fragen konnten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen und einer 7. Klasse an Dirk Reinhardt stellen. Der Autor besuchte unsere Schule am 18.6.2018 und las aus seinem Roman „Train Kids“. Zudem berichtete er in einem Bildervortrag von seiner Recherchetour durch Mexiko und Guatemala und stand allen Zuhörern Rede und Antwort.
In seinem Roman „Train Kids“, erschienen 2015, geht es um eine Gruppe Jugendlicher, die alle aus mittelamerikanischen Ländern aufbrechen, um in die USA zu kommen. Dort wollen Sie ihre Verwandtschaft, ihrerseits aus den Heimatländern emigriert, finden und der Armut und Hoffnungslosigkeit ihrer Heimat entfliehen. Dafür begeben sie sich auf eine abenteuerliche Reise: Als blinde Passagiere auf Güterzügen, über 3000 km durch Mexiko. Diese „Tour“ ist die gefährlichste Reise der Welt: Nicht nur die Lebensgefahren auf den Zügen und die Illegalität dieses Unterfangens stellen Risiken dar, vor allem sind es kriminelle Überfälle, die den Flüchtigen während der Fahrt und auf den Zwischenstationen drohen.
Vieles über die Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen aus mittelamerikanischen Entwicklungsländern wurde bei der Lesung dank der Innensicht eines Ich-Erzählers einprägsam vermittelt. Gleichzeitig bekamen wir aber auch Einblicke in die Arbeit eines Schriftstellers, der aus authentischem Material eine lesenswerte fiktionale Geschichte zu kreieren wusste.
Dank gilt dem Schriftsteller Dirk Reinhardt für seinen Besuch, dem Förderverein des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen für die finanzielle Unterstützung – und unserer interessierten Schülerschaft, die durch kluge Fragen die anregende Veranstaltung bereicherte!

i.s.i 2018 - eine begehrte Auszeichnung für engagierte Schulentwicklungsarbeit

IsI 2018Die gesamte Schulgemeinschaft freut sich sehr und ist überaus stolz über den 1. Platz beim i.s.i 2018! i.s.i. steht für Innere Schulentwicklung & Schulqualität Innovationspreis. Dieser bayernweite Wettbewerb würdigt die Initiativen von Schulen auf dem Gebiet der Sicherung der Schulqualität durch einen systematischen Schulentwicklungsprozess. Mit dem Preis werden Schulen ausgezeichnet, die die Qualität von Unterricht und Erziehung innovativ und nachhaltig verbessern.
In einem feierlichen Rahmen wurde das Staatliche Gymnasium Holzkirchen in der Laudatio insbesondere für die pädagogischen Konzepte, den vorbildlichen, systematischen und zielgerichteten Qualitätsmanagementprozess sowie das vertrauensvolle Miteinander und den wertschätzenden Umgang gewürdigt.
Die Schulleitung bedankt sich ganz herzlich bei allen, die sich für unsere Schule engagieren und damit einen Beitrag zu dieser tollen Auszeichnung geleistet haben.

Fotos und die Laudatio finden Sie hier!

Besuch des FranceMobil

FranceMobil2018Am vergangenen Donnerstag, dem 3.5.18 bekamen die 8. Klassen und eine 6. Klasse besonderen Besuch aus Frankreich: Mme Marie Quémerais fuhr morgens mit ihrem FranceMobil vor und hatte allerhand besondere Aktivitäten und kreative Spiele rund um die französische Sprache und Kultur im Gepäck.
Die dynamische Lektorin ist im Rahmen dieses von der französischen Botschaft in der BRD und dem Institut Français Deutschland geförderten Programms zusammen mit elf Kolleginnen und Kollegen auf Deutschlands Straßen unterwegs mit dem Auftrag, deutsche Schulen zu besuchen und dabei Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen für Frankreich und die französische Sprache zu begeistern.
Und das ist ihr an unserer Schule auch gelungen. Wir sagen Merci und hoffentlich A bientôt!

Master of Disaster - Lesung mit Stephan Knösel

Am 24. April 2018 besuchte der Münchner Autor Stephan Knösel unsere Schule, um den Schülern der 5. Klasse aus seinem Buch „Master of Disaster: Chaos ist mein zweiter Name“ vorzulesen. Die begeistert zuhörenden Schüler schlossen den Titelhelden Quentin sofort in ihr Herz und goutierten die Lesung mit den Zurufen: „Weiterlesen! Weiterlesen!“. Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung mit einem erfrischenden Autor, der mit seinem inspirierenden und witzigen Buch nicht nur die Schüler zu begeistern wusste, sondern auch die anwesenden Lehrer. Ein besonderer Dank gilt der Bücherecke in Holzkirchen, die diese Lesung erst möglich gemacht hat.

Tag der offenen Tür 2018

Stimmengewirr in allen Gängen, Musik der Big Band aus der Aula und ein Schulhof voller spielender Kinder: Reges Treiben herrschte wieder an unserem Tag der offenen Tür, der traditionell auch ein "Tag des offenen Klassenzimmers" war. Einblicke in Unterrichtsprojekte oder die Präsentation von Ergebnissen längerer Unterrichtseinheiten waren ebenso geboten wie Darbietungen von Wahlkursen, von Schülergruppen und Arbeitsgemeinschaften, der SMV oder von gekoppelten Klassen. So waren alle Besucherinnen und Besucher eingeladen, sich den Aktivitäten unserer Schule zu widmen, mit Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch zu kommen und gleichzeitig die positive Atmosphäre zu erleben. Ein aufregender Tag ist dieses Ereignis auch immer für unsere eigenen Schülerinnen und Schüler, die Eltern, Großeltern, Geschwistern und anderen Besuchern ihr Projekt oder ihre Lehrer vorstellen dürfen - und gleichzeitig dabei die Freiheit haben, in die Angebote anderer Klassen hineinzuschnuppern. So konnten wir nicht nur ein abwechslungsreiches Angebot für die Gäste, insbesondere die vor dem Übertritt stehenden Viertklässler, anbieten, sondern sind uns selbst als Schulfamilie auch wieder etwas näher gekommen. Dank gilt allen interesierten Besuchern, den engagierten und couragierten Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrkräften, dem Elternbeirat, dem Förderverin, dem OGTS-Team, der Frischeküche und auch allen Familien, die Speisen für unseren Verpflegungsstand in der Aula zur Verfügung gestellt haben - der Erlös kommt wieder unserer Partnerschule in Gufa/Nepal zugute!

„Hoki Robots“ bei Robotics-Wettbewerb

Robitics Wettbwe 2018Beim diesjährigen Robotics-Wettbewerb der TU München am 21.04.2018 traten wieder drei Teams aus dem Wahlunterricht Robotics an. Dabei erzielten die Teams „Hoki Robot I alias TechNoLogic“ (Florian Preuss und Daniel Herrlich) und „Hoki Robot II“ (Martin Setz, Simon Gerz, Leonhard Kaindl, René Lochbühler) den 11.  bzw. 14. Platz - bei 31 teilnehmenden Mannschaften. Technische Probleme mit dem Roboter verhinderten einen Platz unter den Top Ten. Das dritte Team „Hoki Robot III“ (Mark Matikainen, Felix Mutschler, Fabian Tuschen, Bastian Rottler) kam mit dem Wettbewerbs-Parcours schlechter zurecht und schaffte es leider nicht mehr auf einen Platz im Mittelfeld.
Beim Wettbewerb musste der Roboter mit seinen Licht- bzw. Farbsensoren einer schwarzen Linie folgen und dabei verschiedene Hindernisse überwinden. Die Aufgabe war, ihn so zu programmieren, dass er möglichst viele Hindernisse schafft und möglichst wenig Zeit dafür braucht.