Staatliches Gymnasium Holzkirchen
Jörg-Hube-Str. 4, 83607 Holzkirchen
Tel: 08024 - 30326-0, Fax: 08024 - 30326-99
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Die Pädagogischen Betreuer unterstützen die Schulleitung in diversen Bereichen der Verwaltung und Organisation mit Bezug auf Jahrgangsstufengruppen:

  • Klassen 5.-7. als Unterstufe;
  • 8.-10. als Mittelstufe.

Im Zentrum steht die altersgemäße und klassenübergreifende Unterstützung der Kinder und Jugendlichen, ihrer Lehrkräfte und Eltern. Die pädagogischen Betreuer tragen zur Bildung des Schulprofils bei, indem sie die vielfältigen, bereits an unserer Schule existierenden Aktivitäten jenseits des Kerngeschäfts Unterricht koordinieren und zu einem geschlossenen Profil ausbauen und weiterentwickeln.

Carolin Jank

Unterstufe (Jahrgangsstufen 5 - 7)

  • Ansprechpartnerin in klassenübergreifenden pädagogischen Belangen der Jahrgangsstufen 5 bis 7
  • Begleitung beim Übertritt ans Gymnasium (Eingewöhnungskonzept)
  • Zusammenarbeit und Schulart übergreifender Austausch mit den umliegenden Grundschulen
  • Organisation von Projekten für Schüler der Unterstufe

Im Fokus meiner Arbeit stehen die Belange der gesamten Unterstufe (5.-7. Klasse). Gemeinsam mit unserer Lotsin, den Verbindungslehrern und unserer Schulpsychologin stehe ich als Ansprechpartnerin für Schüler, Eltern und Kollegen zur Verfügung.

Ein Hauptaugenmerk der Unterstufenbetreuung liegt darin, den Kindern den Übertritt ans Gymnasium zu erleichtern. Im Rahmen unseres momentan entstehenden Eingewöhnungskonzepts spielt die Gestaltung der ersten Schultage an unserem Gymnasium eine wichtige Rolle. Wir möchten so unseren Fünftklässler helfen, die erste Zeit an ihrer neuen Schule leichter zu meistern. In enger Zusammenarbeit mit unserer Lotsin Frau Schieder entstand dieses Schuljahr ein Fragebogen, den alle Fünftklässler anonym ausfüllen konnten, um dort über ihre Erfahrungen am Gymnasium Holzkirchen zu berichten. Die Ergebnisse dieser Umfrage helfen, auf individuelle Bedürfnisse der Kinder einzugehen und den Übertritt an die neue Schule zukünftig problemloser zu gestalten.

Die enge Zusammenarbeit mit den umliegenden Grundschulen liegt mir in diesem Zusammenhang sehr am Herzen. In einer Hospitationswoche Ende Januar öffnen Kolleginnen und Kollegen des Gymnasiums aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch ihre Klassenzimmertüren für die Lehrkräfte der Grundschulen. Zeitnah laden wir außerdem die Lehrkräfte beider Schularten zu einem „Runden Tisch“ ein, um den Austausch untereinander zu intensivieren,Gemeinsamkeiten und Unterschiede im methodisch-didaktischen Bereich zu erkennen und daraus Schlüsse für die Gestaltung eines erfolgreichen Übergangs von der Grundschule an das Gymnasium zu ziehen. Weitere Projekte wie ein Willkommenstag am Ende dieses Schuljahres für unsere „Zukünftigen“ oder das Projekt „Zamgrauft“für die 7. Jahrgangsstufe sind in Planung.

Carolin Jank

Gebhard Mohr

Mittelstufe (Jahrgangsstufen 8 - 10)

  • Ansprechpartner in klassenübergreifenden pädagogischen Belangen der Jahrgangsstufen 8 bis 10
  • Koordination und Ausgestaltung von Projekten für die Klassen 8 bis 10
  • Organisation der Coaches und Zuteilung der Schüler für die individuelle Lernförderung ·   

Die Klassenstufen 8.-10. kennzeichnen den Höhepunkt der Pubertät. Das ist bekanntlich das Alter, „in dem die Eltern schwierig werden“. Ich möchte den Mitgliedern der Schulfamilie ermöglichen, diese von besonderen Umbrüchen gekennzeichnete Zeit gut zu meistern und auf allen Seiten die Freude an der wachsenden Selbständigkeit fördern, ohne die damit verbundenen Herausforderungen zu ignorieren. Neben dem generellen Beratungsangeboten liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit in der konzeptionellen Ausgestaltung unserer Mittelstufenarbeit, so dass die vielfältigen, z.T. schon existierenden Angebote nicht losgelöst und willkürlich nebeneinander stehen.

Zum momentanen Schwerpunkt: Eine zentrale Säule in der Konzeption unseres jungen Gymnasiums ist die Individuelle Förderung. Damit das nicht nur Schlagwort bleibt, haben wir in der Mittelstufe dieses Schuljahr in Federführung der Mittelstufenbetreuung die Individuelle Lernförderung eingeführt. Dabei handelt es sich um ein sehr exklusives Unterstützungsmodell für einzelne Schülerinnen und Schüler. Die Bedürftigkeit wird über die Fachlehrer ermittelt und den Kindern ein individuelles Coaching durch eine Lehrkraft angeboten. Es handelt sich nicht um eine Fachnachhilfe. Es geht auch nicht darum allein tendenziell schwächeren Schülerinnen und Schülern ein weiteres Angebot zu machen. Vielmehr sollen regelmäßige Treffen mit dem Coach dazu beitragen, das eigene Potential besonders in den Bereichen Arbeits- und Lernverhalten auszuschöpfen. Vertrauen und Eigenmotivation spielen dabei eine große Rolle. Die 1:1-Betreuung durch einen Coach ist besonders in dieser Altersgruppe eine geeignete Methode um auf dem Weg in die Oberstufe zu verbessertem, eigenständigem und nachhaltigem Lernen zu gelangen... und dabei einfach auch herauszufinden, was man/frau eigentlich will und für Ziele verfolgt. Die Pädagogische Betreuung organisiert und koordiniert die Rekrutierung und Zuteilung der Jugendlichen zu den einzelnen Coaches. Darüber hinaus ist sie zuständig für die Organisation von Fortbildung, Austausch, Betreuung der Coaches und die Evaluation.

Gebhard Mohr

Die pädagogischen Betreuer sind jederzeit über das Sekretariat oder direkt über nachstehendes Kontaktformular erreichbar.

Nachricht an ...

FV logo

 

EB logo